About

Avatar von Daniel Hallmann
  • Spannung, Spiel und Projekterfolg. Frischer Wind in Retrospektiven.

    Spannung, Spiel und Projekterfolg. Frischer Wind in Retrospektiven.

    Retrospektiven sind für die Teamentwicklung wichtig. Mit der Reflexion von Themen aus dem Projektalltag, können Problemstellungen identifiziert und Verbesserungen erarbeitet werden. Denn wer ist schon mit augenscheinlichen Probleme zufrieden, die nicht angesprochen und angegangen werden. Ein Scrum Master hat dafür Maßnahmen parat, die je nach Problemstellung zur Ausführung kommen. Eine übliche „klassische“ Methode gliedert sich…

  • Disruption: das Neue Normal

    In meinem Rant „E-Commerce Brainfucks: die Sache mit der Innovation“ habe ich die These aufgestellt, dass Händler zu datengetriebenen IT-Unternehmen werden müssen, um die Gewinne von Morgen abschöpfen zu können und überlebensfähig zu sein. Meiner Ansicht nach gilt diese These insgesamt für alle Unternehmen, die „irgendwas“ mit Online machen, und sei es, ihre Maschinen-Produkte darüber…

  • Warum wir lieber feiern als loben

    Warum wir lieber feiern als loben

    Teams in der Challenge Zone sind motivierter, engagieren sich stärker für das Ziel und bringen eine deutlich höhere Performance. Doch welche Faktoren führen dazu, dass sich ein Team traut, in die Challenge Zone zu gehen? Es ist nicht das Lob des Chefs, sondern die Möglichkeit, eigene Erfolge zu erleben und zu feiern.

  • Story Map: Landkarte für Anforderungen im Softwareprojekt

    Story Map: Landkarte für Anforderungen im Softwareprojekt

    Wenn Sie ein neues Softwareprojekt starten, machen Sie sich natürlich Gedanken über die Anforderungen an die Software. Welche Features sollen in meiner Online Community enthalten sein? Und welche haben noch Zeit? Dank agiler Methoden muss nicht alles ausspezifiziert werden – wir kennen heute noch nicht die Features, die wir in fünf Monaten benötigen. Das agile…

  • Scrum Report 2013: Der Status quo

    Der Report der Scrum Alliance, die sowohl Scrum User Groups sowie ein Forum für interaktives Lernen von Scrum unterstützt, stellt den Status quo des Scrum-Frameworks vor. Der Scrum Report 2013 beinhaltet die Ergebnisse der Mammutumfrage, wie Scrum in den diversen Betrieben genutzt wird, wobei über 500 Firmen in über 70 Ländern zu diesem Thema befragt…

  • Ein Mayflower-Epilog zum Scrum Day 2013

    Der Scrum Day 2013 vom 11. bis zum 12. Juni in Berlin behandelte im Kern das Thema Scrum in der Agilität und der Software Entwicklung, bei dem auch Keynotes wie Jeff Sutherland und Dean Leffingwell nicht gefehlt haben. Björn Schotte ist geschäftsführender Gesellschafter der MAYFLOWER GmbH und als Chefredakteur des PHP Magazins und Head of Chair…

  • 50 Fragen an den Product Owner

    Heute verschickte ich den Newsletter für die Xing Gruppe Scrum Product Owner, in dem ich die (imaginäre) Muse 50 Fragen an den Product Owner stellen liess. Auf Anregung poste ich sie nun hier in diesem Blogeintrag. Die Fragen sollen die Arbeit des Product Owner anregen und ihn zum Nachdenken bringen. „Bin ich noch auf dem…

  • OOP 2013: Wie man gute Teams großartig macht

    Die letzten Tage war ich auf der OOP-Konferenz in München. Besonders gefallen hat mir der Vortrag „How to make good Teams great“ von Sven Peters (Atlassian). Er hat den Vortrag sehr gut gehalten und stellte dabei sieben konkrete Wege vor, die er nach „Feasibility Points“ (Wie leicht lässt es sich realisieren?) und „Awesomeness Points“ (Wie…

  • OOP 2013: Eindrücke, die Zweite

    Nachdem Christian Speckner und ich gestern den Tag auf der OOP 2013 in München verbracht haben, wollen wir hier einfach mal unsere Eindrücke aus drei recht unterschiedlichen Vorträgen teilen. Ob sich der Besuch der Konferenz aus unserer Sicht gelohnt hat? Finden wir es heraus …