Warum man in der Launchphase nicht auf das Daily Scrum verzichten sollte

Auch bei uns läuft nicht alles rund und so passiert es hin und wieder mal, dass trotz aller Erfahrung, Erklärungen und Bemühungen in unseren Projekten komische Dinge passieren, mit denen man irgendwie nicht gerechnet hat. So vermeldete eines Tages das Projektmanagement einer unserer Kunden während der heißen Launchphase, aus Zeitgründen auf das Daily Scrum verzichten zu wollen. Schließlich stimmen sich alle Projektbeteiligten auch so untereinander ab. Die Zeit, die für das Daily Scrum aufgewendet wird, könne man besser in den Launch investieren. Die Entscheidung steht fest und ist indiskutabel. Das ist der Moment, in dem sich in einem Scrum Master alles zusammen zieht und er tief Luft holen muss: Der Kunde ist König.
Weiterlesen

Wie für verteilte Teams Scrum-Meetings angepasst werden können

Auf den diesjährigen agilen Meetups, die ich besucht habe, bin ich regelmäßig über die Worthülse „Remote-Teams“ gestolpert. Remote-Teams sind Entwickler-Teams, die nicht gemeinsam im selben Büro arbeiten, sondern verteilt – nicht selten weltweit. Oft wurde gefragt, wer damit schon Erfahrungen gemacht hat. Im Gespräch hat sich ebenso oft herausgestellt, dass die Erfahrungen, die da draußen in der weiten agilen Welt gemacht werden, nicht immer positiv sind. Speziell, wenn ein Remote-Team auf Scrum trifft, scheint das hin und wieder für Unmut zu sorgen. Denn Scrum an sich ist nicht für verteilte Teams ausgelegt.

Auch wir bei Mayflower werden in unseren Projekten immer wieder vor die Herausforderung gestellt, mit externen Entwicklern auf Kundenseite und unseren eigenen Entwicklern ein großes, verteiltes Scrum-Team zu bilden. In unserem Team haben wir bei solchen Team-Zusammensetzungen in verschiedenen Projekten festgestellt, dass die Scrum-Meetings für eine gut funktionierende Remote-Arbeit unbedingt angepasst werden sollten.
Weiterlesen

Tools4AgileTeams

Seit 2012 finden sich jährlich im November in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden Agilisten und Interessierte zur Konferenz Tools4AgileTeams zusammen. Auch dieses Jahr – erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Tagen – am 5. und 6. November. Der Fokus der Konferenz liegt im Austausch über Sinn und Unsinn des Einsatzes von Tools und Methoden im agilen Arbeitsumfeld sowie ihrer optimalen Nutzung.

Dabei trägt die Konferenz agil nicht nur im Namen, sie ist es auch. Der erste Tag, der im Galli-Theater Wiesbaden stattfand, war für einen Open Space reserviert. Hier hatte man die Möglichkeit, mit anderen Konferenz-Teilnehmern spezifische Fragen und Themen rund um die agile Welt zu diskutieren. Die diskutierten Fragen und Themen waren sehr spannend und man kam schnell mit den anderen Konferenz-Teilnehmern in Kontakt. Interessant war hierbei vor allem die Erkenntnis, dass agile Arbeitsweisen nicht nur in der Software-Entwicklung Anklang finden, sondern mittlerweile auch bei Firmen fernab der IT erfolgreich zum Einsatz kommen. Weiterlesen

OpenSocial

Vor drei Jahren, genauer am 01. November 2007, hat Google OpenSocial veröffentlich. Viel Zeit und jede Menge Entwicklungsarbeit ist seitdem vergangen. Ein idealer Zeitpunkt also, um sich wieder etwas mit OpenSocial zu beschäftigen. In diesem Blog erfahren wir, wo OpenSocial heute steht und wie es funktioniert (englischen Artikel lesen).

Weiterlesen