Bepado für OXID eShop

Bisher war die Teilnahme am Bepado-Netzwerk nur mit einem Shopware-Shop möglich, mit dem neuen Modul aus dem Hause Mayflower kann nun auch jeder Betreiber eines Oxid eShop Streckengeschäfte über das Netzwerk anbahnen und abwickeln. Dem Shopbetreiber steht damit eine ganze Reihe von neuen Kooperationspartnern zur Verfügung, um das angebotene Sortiment  zu erweitern und für die eigenen Kunden eine noch bessere Anlaufstelle zu werden. Über Bepado können dabei die Partner und das ergänzende Sortiment gezielt ausgewählt, oder aber die eigenen Artikeln anderen Shopanbietern zur Verfügung gestellt werden. Das Modul steht als Open Source frei zur Verfügung, Mayflower bietet auf Anfrage aber auch individuelle Anpassungen oder Lizensierung an. Weiterlesen

Das neue OXID Partnerprogramm im Detail

Ende 2012 hat die OXID eSales AG Ihr neues OXID Partnerprogramm den bestehenden Partnern vorgestellt (öffentlich verfügbare Unterlagen für alle gibt es leider noch nicht). Es gibt dabei einige überraschende Neuerungen und Aktualisierungen, die ich im folgenden näher besprechen möchte.

Übrigens: sind Sie auf der Suche nach einem kompetenten Implementierungspartner, der Sie unabhängig und objektiv berät und Ihre E-Commerce Plattform implementiert? Dann schreiben Sie mir eine kurze Nachricht.

Konkret wurde folgender Fahrplan aufgezeigt:

„Neue Solution Partner beginnen ab sofort auf dem aktualisierten Partnerprogramm

  • Bestehende zertifizierte Partner können ab sofort auf das neue Programm wechseln
  • Alle übrigen bestehenden zertifizierten Partner wechseln zum 01.01.2013 auf das neue Programm
  • Grundlage für die Höhe der neuen Gutschriften ist das letzte vollendete Partnerjahr oder auf Wunsch das Kalenderjahr 2012
  • Sie erhalten im November eine Aufstellung Ihrer Gesamtumsätze und der bei uns registrierten geschulten Entwickler“

Aber nun das Partnerprogramm im Detail.

Weiterlesen

Development environment for Magento, OXID and Shopware

Developers in smaller and larger e-commerce agencies/shops are often faced with different development environments. Customers who want to evaluate e-commerce platforms like Magento, OXID or Shopware have to handle everything from downloading the packages, their LAMP stack and installing it on-the-go. Of course, you might have your own virtual machine, but for a quick shot you have to create another virtual host etc.

But there’s a solution for that: a vagrant/puppet based development environment for Magento, OXID and Shopware. It consists of a Vagrant build and uses standard puppet recipes for Apache, PHP etc, as well as own (open source) recipes for Magento, OXID and Shopware and installs the appropriate shop system in a box together with a lot of PHP tools.

All you have to do is clone the commerce-dev-environment repository from GitHub and vagrant up :-)

Feature enhancements and Pull Requests are welcome.

Mayflower veröffentlicht OXID Admin Module Creator

Der Adminbereich von OXID ist umfangreich und über Module erweiterbar. Leider ist letzteres ein kompliziertes Unterfangen und mit einigen Stolperfallen versehen.
Um die Entwicklung solcher Module zu erleichtern und die Fehleranfälligkeit zu verringern, hat Mayflower ein Adminmodul für den OXID eShop entwickelt, den Admin Module Creator.
Der Admin Module Creator, im folgenden AMC genannt, erstellt dabei alle benötigten Dateien. Im Einzelnen sind das die Admin-View-Klassen, Core-Klassen, Templates, Sprachdateien und eine menu.xml für den Menüeintrag im Adminbereich.
Es können bereits vorhandene Menüpunkte erweitert oder eigene erstellt werden. Der AMC erstellt automatisch einen neuen Eintrag im Menü oder einen neuen Tab in der Listenansicht, in Abhängigkeit von dem gewählten Menüpunkt.
Treten beim Erstellen eines Adminmoduls Fehler auf, so werden die bereits getätigten Änderungen rückgängig gemacht (Rollback).
Details über die erstellten Module sind im AMC einsehbar. Zusätzlich können die Module dort auch wieder gelöscht werden.

Weiterlesen

Nginx Rewrite Regeln für OXID eShop

Der OXID eShop ist primär auf den HTTP-Server Apache2 ausgelegt. Eine Suche ergab entweder nur Konfigurationsfragmente oder nicht funktionierende Lösungen. Wir haben einen der Suchtreffer genommen und die Rewrite Regeln vom Apache-Modul „mod_rewrite“ auf eine Nginx VHost Konfiguration portiert.

Der OXID eShop ist nun unter der folgenden Software-Konstellation lauffähig:

  • Ubuntu 10.04.3 LTS
  • Nginx 0.7.65-1ubuntu2.1
  • PHP 5.3.2-1ubuntu4.10 (FastCGI)
  • OXID eShop 4.5.4 CE

Weiterlesen

Technik für die Show – Mayflower Vortrag auf der Oxid Commons

Stillstand ist Rückschritt, das gilt auch und vor allem für Applikationen im Netz. Eine auf die Kundenstruktur zugeschnittene Lösung wird durch Oxid ersetzt. Dabei bleibt die Herausforderung einer heterogenen Kundenstruktur im B2B-Bereich, sowie die Anpassung von Oxid als Shopping-Platform an die hauseigene Warenwirtschaft als Führendes System. Steinigke Showtechnic hat den Schritt getan und sich auf die Realisierung im Rahmen von Scrum eingelassen.

Dabei wurde Oxid per REST an die Warenwirtschaft angepasst und die interne Produktsuche durch eine Lösung auf Basis von Apache Solr ersetzt.

Martin Brotzeller (Senior Developer bei Mayflower) und Steffen Hartmann (Steinigke Showtechnic GmbH) schildern auf der OXID Commons ihre Erfahrungen über die Herausforderung einer heterogenen Kundenstruktur im B2B-Bereich, sowie die Anpassung von Oxid als Shopping-Platform an die hauseigene Warenwirtschaft im Rahmen von Scrum.

Heute ab 11:30 live!

Technik für die Show – Vortrag auf der OXID Commons

Stillstand ist Rückschritt, das gilt auch und vor allem für Applikationen im Netz. Eine auf die Kundenstruktur zugeschnittene Lösung wird durch Oxid ersetzt. Dabei bleibt die Herausforderung einer heterogenen Kundenstruktur im B2B-Bereich, sowie die Anpassung von Oxid als Shopping-Platform an die hauseigene Warenwirtschaft als Führendes System. Steinigke Showtechnic hat den Schritt getan und sich auf die Realisierung im Rahmen von Scrum eingelassen. Dabei wurde Oxid per REST an die Warenwirtschaft angepasst und die interne Produktsuche durch eine Lösung auf Basis von Apache Solr ersetzt. Steffen Hartmann und Martin Brotzeller schildern die Erfahrungen aus zwei Perspektiven – der des Product Owners (Kunde) und der des Teams, das die Neuentwicklung umsetzte.

Unter diesem Motto halten Steffen Hartmann und Martin Brotzeller einen Vortrag auf der OXID Commons 2011, in der kommenden Woche am 5. Mai. Es erwarten Sie spannende Einblicke in ein Projekt mit über 20 Mannmonaten Entwicklungszeit und über 17.000 Artikeln.

 

Mehr Infos zum neuen Online Shop von Steinigke zeigt dieses Video:

Disruptive Kraft von OpenSource im E-Commerce

Meine Keynote auf der OXID Commons 2010. Ein großer Dank gilt an die Veranstalter – mit mehr als 250 Teilnehmern hat sich die OXID Commons zu einer prächtigen Konferenz entwickelt, auf der Business, Community und Technologie nicht zu kurz kommen. Grandios die visionären Einblicke von Roland Fesenmayr in seiner Eröffnung – Geschäftsmodelle bestimmen die Software, und nicht umgekehrt. Bilder von der Konferenz hier, und natürlich auch die Videomitschnitte.

Mayflower auf der OXID Commons in Freiburg

Die Open Source Bewegung hat nicht nur preiswerte und stabile Betriebssysteme (Linux) hervorgebracht. Sie hat auch den Markt der Content Management Systeme (Typo3, Drupal, Joomla, OpenCMS) revolutioniert und im CRM Bereich für gehörigen Wirbel gesorgt (SugarCRM, XRMS, vtiger). Nun hat sich die Open Source Bewegung den E-Commerce Markt vorgenommen, und mit Magento und OXID zwei Systeme vorgebracht, die den etablierten großen, proprietären Systemen das Leben schwer machen.

Mayflower glaubt an Open Source, und widmet sich dem Thema Open Source & E-Commerce unter seinem Label ecommerceisopen, das die Lösungen implementiert und um innovative Open Source AddOns ergänzt.
Der Vortrag über die disruptive Kraft von Open Source im E-Commerce von Björn Schotte am 06. Mai 2010 zeigt auf, welche Kräfte Open Source freisetzt und wie gerade Shopbetreiber davon profitieren, indem Sie auf Open Source E-Commerce setzen.

Hier geht es zum Konferenz-Programm und weiteren Infos :

http://www.oxid-esales.com/de/news/oxid-commons-2010/programm