Bepado für OXID eShop

Bisher war die Teilnahme am Bepado-Netzwerk nur mit einem Shopware-Shop möglich, mit dem neuen Modul aus dem Hause Mayflower kann nun auch jeder Betreiber eines Oxid eShop Streckengeschäfte über das Netzwerk anbahnen und abwickeln. Dem Shopbetreiber steht damit eine ganze Reihe von neuen Kooperationspartnern zur Verfügung, um das angebotene Sortiment  zu erweitern und für die eigenen Kunden eine noch bessere Anlaufstelle zu werden. Über Bepado können dabei die Partner und das ergänzende Sortiment gezielt ausgewählt, oder aber die eigenen Artikeln anderen Shopanbietern zur Verfügung gestellt werden. Das Modul steht als Open Source frei zur Verfügung, Mayflower bietet auf Anfrage aber auch individuelle Anpassungen oder Lizensierung an.

Shopanbieter im globalen Markt

In Zeiten von Amazon oder eBay ist es für Online-Shop Betreiber immer schwieriger, sich Marktanteile im stetig wachsenden eCommerce-Segment zu sichern, denn mit dem Marketing-Budget der Marktführer kann man nur schwer mithalten. Für viele Händler bleibt somit nur die Option, sich an die großen Online-Kaufhäuser anzubinden, was allerdings immer auch einen Mehraufwand bedeutet. Man muss plötzlich nicht mehr nur seinen eigenen Shop pflegen, sondern auch seine Shop-Profile bei fremden Seiten.

Streckengeschäft

Beim Streckengeschäft reicht der Händler die Bestellung an den Lieferanten weiter, die Ware wird direkt an den Endkunden zugestellt

Um diese Probleme aus der Welt zu schaffen, bietet die Shopware AG mit Bepado ein Netzwerk an, das Streckengeschäfte zwischen Händlern möglich macht. Bei Steckengeschäften agieren drei Parteien miteinander: Händler, Lieferanten und natürlich Kunden. Dem Händler ist es dank Bepado möglich Produkte eines Lieferanten anzubieten, die der Kunde im Shop des Händlers erwerben kann. Der Händler leitet die Bestellung an den Lieferanten weiter, der die Bestellung dann an den Kunden verschickt. Bepado übernimmt hier den Austausch der Produktdaten und die Übermittlung der Bestellungen. Wird im eigenen Shop ein importiertes Produkt bestellt, geht die Bestellung über das Bepado-Netzwerk an den Lieferanten, der die Waren dann direkt dem Endkunden zustellt.

So ist es möglich, das eigene Angebot abzurunden und attraktiver für Kunden zu werden. Diese können ihren Einkauf nun in einem einzigen Shop tätigen, auch wenn im Hintergrund verschiedene Händler und Lieferanten zusammen den Warenkorb des Kunden füllen.

Vorteile für Händler und Lieferanten

Auch als Anbieter mit einer kleinen Produktpalette kann man so auf einfache Art zu großen Unternehmen treten. Der direkte Versand vom Lieferanten zum Endkunden schont den eigenen Lagerplatz und das damit verbundene Kapital. Auch erhöht sich durch die vergrößerte Produktpalette nicht der logistische Aufwand, da man sich lediglich um seine eigenen Produkte kümmern muss.

Durch Handelsbeziehungen zu anderen Online-Shops kann man die Reichweite seiner eigenen Produkte stark erweitern. Händler sind nicht mehr darauf angewiesen, dass Kunden ihren Shop finden, um ihr Produkt zu kaufen. Dies ist nun auch in den jeweiligen Partner-Shops möglich.

Abgesehen davon bietet das Bepado-Netzwerk aber natürlich auch indirekte Vorteile. Durch Beobachtung der Verkaufsmengen in verschiedenen Partnershops können Rückschlüsse auf die beste Zielgruppe der einzelnen Produkte getroffen werden um diese in die Gestaltung des eigenen Auftritts einfließen zu lassen. Die Interessen der Besucher des eigenen Shops können genutzt werden, um das eigene Portfolio zu verfeinern: Welche Produkte werden sehr häufig gesucht? Wie lang hält sich ein Kunde auf meiner Seite auf? Bei welchen Suchanfragen ist die Zufriedenheit der Kunden mit den Ergebnissen zu verbessern?

Informationen also, die wichtig für jeden Händler sind und die in im Moment vor allen von den Marktführern gesammelt werden.

Einfache Teilnahme

Doch wie kann man seinen Online-Shop an Bepado anschließen und Nutznießer all der Vorteile werden? Informationen rund um Bepado findet man auf http://info.bepado.de/. Dort erfährt man auch, wie man sich am Bepado-Netzwerk teilnehmen kann.

Für Betreiber von OXID eShops hat Mayflower ein OXID-Modul geschaffen, mit dem dies einfach möglich ist: Die Schnittstelle ermöglicht den Export an Bepado aus einem OXID eShop heraus. Aber auch der Import von einem anderen Shop über Bepado ist nun möglich. Als Betreiber eines OXID eShops eröffnen sich nun alle Möglichkeiten des Bepado Netzwerks. In wenigen Schritten kann ein OXID eShop durch das Modul erweitert werden, im Anschluss sind alle neuen Funktionen bequem über den OXID Admin-Bereich verfügbar.

OXID eShop als Händler

Der Shop importiert über das Bepado-Netzwerk Produkte aus anderen Shops. Diese sind wie die eigenen Artikel in der eigenen Artikelverwaltung zu finden, sind jedoch zur Unterscheidung optisch hervorgehoben. Nach dem Import sind die neuen Produkte natürlich nicht gleich zum Verkauf aktiviert. Der Shopbesitzer kann zusätzliche Einstellungen zum Anpassen von Kategorien vornehmen und jedes Produkt einzeln aktivieren.

Importierte  und exportierte Artikel im Adminbereich

Importierte und exportierte Artikel im Adminbereich

Bestellungen, die importierte Produkte enthalten sind in der Bestellverwaltung ebenfalls optisch hervorgehoben. Auch die durch das Backend generierte Packliste wurde angepasst um die Logistik des Shops zu unterstützen. Automatisch werden notwendige Bestellungen in Fremdshops ausgelöst. Änderungen am Bestell-Status (bezahlt, abgebrochen) werden unverzüglich dem Lieferanten mitgeteilt. Der Betreiber muss nichts weiter tun als das Backend seines OXID eShops wie gewohnt zu bedienen.

OXID eShop als Lieferant

Mit nur einem Klick in der Artikelverwaltung kann ein Shopbesitzer einen eigenen Artikel für den Export freigeben. Kurz darauf sollte der Artikel im Social Network von Bepado angezeigt werden und kann dort von anderen Shops abonniert werden. Natürlich behält der Anbieter die Kontrolle, wer über Bepado die eigenen Artikel verkaufen darf. Eigenschaften des Artikels werden durch das Modul für Bepado vorbereitet und auch Ihre Kategorie-Einstellungen können mit übermittelt werden. Die eigenen Kategorien müssen einer vorbereiteten Liste von Standard-Kategorien zugeordnet werden.
Bestellt ein Händler Artikel aus dem Shop des Lieferanten, erhält dieser eine Bestellung in seiner Bestellungsverwaltung. Als Lieferadresse ist schon die Adresse des bestellenden Kunden beim Händler eingetragen, als Rechnungsadresse die Adresse des Händlers.

Kategoriezuordnung vom Shop zum Netzwerk

Kategoriezuordnung vom Shop zum Netzwerk

Damit verhält sich der OXID eShop wie gewohnt. Es sind lediglich die fremden und die exportierten Artikel optisch hervorgehoben, die eigenen Artikel haben eine zusätzliche Einstellung zum Export. Die Bestellungsverwaltung hebt ebenfalls fremde Artikel optisch ab. Die neu geschaffene Möglichkeit, die eigenen Kategorien den vorgefertigten von Bepado zuzuordnen muss nicht zwingend verwendet werden.
So kann man all die Vorteile nutzen, die Bepado mit sich bringt, ohne sich mühsam in eine neue Software einzuarbeiten. Die Organisation der Handelsbeziehungen, also mit welchen Shop oder Lieferanten man Produkte teilen will, erfolgt komfortabel über den Webauftritt des Bepado-Netzwerks. Hier kann man auch nach Artikeln suchen, die man im eigenen Shop anbieten will.

Mit dem Bepado-OXID-Modul von Mayflower ist es jetzt also auch allen OXID-Shop-Betreibern möglich, sich mit anderen Händlern und Lieferanten zu vernetzen, anstatt weiterhin zu versuchen, sich allein gegen die Marktführer zu behaupten.

Das Modul ist unter der GPL v3.0 Lizenz verfügbar. Mit der Community Edition des OXID eShops kann es frei benutzt werden. Für Professional und Enterprise Edition bieten wir auf Anfrage auch eine entsprechende Lizensierung an. Natürlich stehen wir Ihnen als OXID Premium-Dienstleister zur Verfügung um Ihnen bei der Umsetzung zu helfen.

Für neue Blogupdates anmelden:


4 Gedanken zu “Bepado für OXID eShop

  1. Pingback: Shopware und dann kommt lange nix? | Kassenzone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.