Kundengewinnung & Kundenbindung für Unternehmen

Klassisch fragen sich außenstehende Beobachter gerne: Was macht eigentlich das Marketing? Einer der Grundgedanken im Marketing ist dabei die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. Darunter verstehen sich die Kundengewinnung und die Kundenbindung — für deren Optimierung die Theorie eine Reihe an Werkzeugen und Modellen bereithält.

Es lassen sich im Grunde drei Marketingebenen aufzeigen:

  1. Marketingziele: Wo wollen wir hin?
  2. Marketingstrategie: Wie kommen wir dahin?
  3. Marketingmaßnahmen/Marketingmix: Was müssen wir dafür umsetzen?

Da es um Kundengewinnung und -bindung geht, muss man den Blick auf seine Kunden legen. Wichtig im Marketing ist also immer das Consumer Behavior. Weiterlesen

Relaunch: Konzepte, Erfahrungen und was wir daraus gemacht haben

Technisch gesehen darf eine moderne Website sicherlich ziemlich vieles leisten und noch viel mehr muss sie unbedingt können — zumindest wenn man seine Stakeholder darum bittet, kurz zu notieren, was sie sich für ihre neue Website gerne wünschen. Und wer sich allzu naiv auf ein Wunschkonzert einlässt, wird auch genau das bekommen.

Die Notwendigkeit kennt keine Gründe.

Ernst Curtius

 

Natürlich geht das alles auch professioneller, zum Beispiel indem man damit anfängt, nicht nur die Anforderungen an eine Website aufzunehmen, sondern gleich auch den Nutzen der einzelnen Feature mit dokumentiert und idealerweise eine Auflistung nach Aufwand und eben Geschäftswert aufsetzt, die einem beim Priorisieren hilft.

Da wir just unsere eigene Website (mayflower.de) neu aufgesetzt haben — und das intern sogar mehrfach neu, aber dazu später mehr — möchten wir ein paar unserer Ideen und Konzepte hinter dem Relaunch teilen. Schließlich ist kein Kunde so hart wie das eigene Team, und wenn unsere Erfahrungen dabei helfen, künftig vergleichbare Projekte einen Tick effizienter zu gestalten, dann wäre das doch sehr schön. Dazu möchte ich auf mögliche Seitenkonzepte eingehen, erklären, welche Funktionen wir für ein erstes Release zusammengestellt haben — und weshalb überhaupt so ein “erstes Release” — und welche Plattformentscheidungen mit in das Projekt eingeflossen sind. Weiterlesen

Secure Password Authentication

If you’re running a web service where your users have to authenticate, one of your options will probably be the classic password authentication. The user provides a term that uniquely identifies it, probably a user name or an email address, and a secret only known by the two involved parties, your service and the user. By presenting the correct secret both parties agreed upon when the user account was created, the user can prove his identity to the web service. Weiterlesen

Tools4AgileTeams

Seit 2012 finden sich jährlich im November in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden Agilisten und Interessierte zur Konferenz Tools4AgileTeams zusammen. Auch dieses Jahr – erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Tagen – am 5. und 6. November. Der Fokus der Konferenz liegt im Austausch über Sinn und Unsinn des Einsatzes von Tools und Methoden im agilen Arbeitsumfeld sowie ihrer optimalen Nutzung.

Dabei trägt die Konferenz agil nicht nur im Namen, sie ist es auch. Der erste Tag, der im Galli-Theater Wiesbaden stattfand, war für einen Open Space reserviert. Hier hatte man die Möglichkeit, mit anderen Konferenz-Teilnehmern spezifische Fragen und Themen rund um die agile Welt zu diskutieren. Die diskutierten Fragen und Themen waren sehr spannend und man kam schnell mit den anderen Konferenz-Teilnehmern in Kontakt. Interessant war hierbei vor allem die Erkenntnis, dass agile Arbeitsweisen nicht nur in der Software-Entwicklung Anklang finden, sondern mittlerweile auch bei Firmen fernab der IT erfolgreich zum Einsatz kommen. Weiterlesen

Management vs Agile – warum Manager agilen Methoden misstrauen

Wir haben auf dem Agile Day der WJAX einen Vortrag gehalten, der mit Hilfe von Nichtwissen, Cynefin und Komplexität zeigt, warum so viele Manager Probleme mit agilen Methoden haben.

Netterweise haben die Kollegen vom Software & Support-Verlag das ganze nicht nur auf Video aufgenommen, sondern auch für alle verfügbar online gestellt. Deshalb können wir das hier auch verlinken.

Viel Spass beim Anschauen!

SymfonyLive Berlin 2014

Auch dieses Jahr fand die wieder die SymfonyLive in Berlin statt, von der ich einiges zu berichten habe.

Die Location ist im Vergleich zur Auferstehungskirche, die die Konferenz im Jahr 2012 beheimatete, um einiges passender und wirklich sehr angenehm gewesen. Dieses mal hat man sich für ein 4*-Hotel in der nähe vom Berliner Zoo entschieden.

Wie in den letzten Jahren auch, scheuten sich die Teilnehmer nicht, aufeinander zu zugehen, um sich zu unterhalten und Visitenkarten auszutauschen. Dabei ist die SymfonyLive dennoch durch und durch eine Entwicklerkonferenz und auch weniger “Business”-lastig.

Da ich nur am Freitag (2ter Konferenz-Tag) in Berlin war, werde ich auch nur von diesem Tag berichten können. Weiterlesen

Project Readiness – Teil 2

In Teil 1 haben wir uns angeschaut, mit welchen Schritten wir eine Geschäftsidee validieren und ein Backlog erstellen können. Jetzt wollen wir auf einige nützliche Hilfsmittel eingehen, die wir in unserer agilen Tool Box haben. Sie sollen uns helfen, Entscheidungen zu treffen, Differenzen aufzulösen und den Fokus auf den Business Value zu halten. Die immergültige Anleitung gibt es nicht, dafür sind Projekte und Mitspieler zu unterschiedlich. Und es gibt natürlich beliebig mehr Tools. Wir möchten hier Anregungen geben und den kreativen Umgang mit diesen Hilfsmitteln anstoßen.

Weiterlesen

Arbeit neu denken – 23.10. Stype & Stoos Meeting

Anders arbeiten, selbstbestimmt und sinngetrieben führen, geleitet von einem agilen Mindset. Klingt spannend, aber auch herausfordernd und nach einer gehörigen Portion Gestaltungsspielraum. Das alles sind Themen, wie sie aktuell in der Intrinsify- und der Stoos-Bewegung diskutiert werden. Und weil wir das auch sehr spannend finden, freuen wir uns darauf, den ersten Stypetisch in München hosten zu dürfen. Mark Poppenborg, einer der Gründer und Vordenker, wird ebenfalls zu Gast sein.

Termin ist der Donnerstag Abend am 23. Oktober, das Treffen beginnt gegen 19 Uhr in unseren Münchner Mayflower-Büros in der Mannhardtstraße 6 (beim Isartor gleich ums Eck). Mitveranstaltet wird dieser erste Münchner Stypetisch auch vom hiesigen Stoos Satellite; spannende Gespräche rund um weitere Themen wie BetaCodex (Ex- Beyond Budgeting), Management 3.0, Holacracy oder Effectuation sind zu erwarten.

Wer ein ehrliches Interesse daran hat, mitzureden und mitzugestalten, ist herzlich in München eingeladen. Zur Anmeldung genügt eine Mail an unser Crewmitglied Albrecht Günther.

Wir freuen uns schon.

Von einer Deadline zur optionengetriebenen Projektarbeit

Schnell noch eine Deadline stemmen

Wenn agile Developer-Teams auf Deadline-getriebenes Management treffen, prallen sehr unterschiedliche Sichtweisen aufeinander. Die Hybris, die Zukunft auf den Tag genau voraussehen zu können und zu einem Termin viele verschiedene Teams und Abteilungen in einer Punktlandung zu vereinen, ist so weit verbreitet wie erfolglos. Gute Gründe für eine Deadline gibt es zuhauf: finanzielle, personelle, das Quartalsende, die nächste Zielvereinbarungen, Budgetfristen, usw. Mit Überstunden und Wochenendarbeit lassen sich solche Termine vielleicht noch stemmen. Die Folge sind jahrelange Aufräumarbeiten, Frust und der sehr wahrscheinliche Verlust einer Applikation, die schnell hätte weiter entwickelt werden können.  Weiterlesen

Performant Handling of Excel Files in PHP

When you look at Excel solutions for PHP, the first thing you find is PHPExcel, digging a little bit further lets you find libXl. The prior is a pure PHP solution, the latter a native library for a couple of operating systems. There is a PHP extension that exposes this library to PHP, so you can do the same things with it that you can do with PHPExcel.

TL;DR: PHPExcel is nice, libXl with php_excel can do the same WAY faster. Use the Diagrams below to convince your customer/boss/CFO to invest in performance.

Weiterlesen