Über Albrecht Günther

Albrecht ist Geschäftsführer Human Ressources bei der Mayflower GmbH. Hat 2005 mit Scrum begonnen, lernt aber noch stets hinzu und ist erfreut, was die agile Transition in einer Firma alles bewegen und an neuen Chancen und Potentialen freisetzen kann – vor allem in dynamischen Teamstrukturen.

Review auf Teamebene: Die Feedback-Matrix

Der Erfolg unserer Projekte liegt zum erheblichen Teil darin, dass die beteiligten Personen als Team verstehen und zusammen arbeiten, seien sie nun Entwickler, Devops, Scrum Master oder Product Owner.

Doch bevor ein Team sich als solches gefunden hat, muss es durch die verschiedenen Stationen des Teambildungsprozesses gehen. Sich gegenseitig Feedback zu geben, wie man Verhaltensweisen des Anderen in bestimmten Situationen (z.B. Stress oder Konflikt) empfunden hat.

Bisher haben wir auf der Mayflower klassische Instrumente wie 1:1-Gespräche oder Peer Feedback gesetzt. Wie kann dies jedoch auf der Teamebene passieren? Als Vorbild haben wir uns die „Feedback Runde“ genommen, die Alisa Ströbele (agile coach bei Autoscout24) bei ihren Teams einsetzt und haben diese weiter entwickelt. Weiterlesen

Arbeit neu denken – 23.10. Stype & Stoos Meeting

Anders arbeiten, selbstbestimmt und sinngetrieben führen, geleitet von einem agilen Mindset. Klingt spannend, aber auch herausfordernd und nach einer gehörigen Portion Gestaltungsspielraum. Das alles sind Themen, wie sie aktuell in der Intrinsify– und der Stoos-Bewegung diskutiert werden. Und weil wir das auch sehr spannend finden, freuen wir uns darauf, den ersten Stypetisch in München hosten zu dürfen. Mark Poppenborg, einer der Gründer und Vordenker, wird ebenfalls zu Gast sein.

Termin ist der Donnerstag Abend am 23. Oktober, das Treffen beginnt gegen 19 Uhr in unseren Münchner Mayflower-Büros in der Mannhardtstraße 6 (beim Isartor gleich ums Eck). Mitveranstaltet wird dieser erste Münchner Stypetisch auch vom hiesigen Stoos Satellite; spannende Gespräche rund um weitere Themen wie BetaCodex (Ex- Beyond Budgeting), Management 3.0, Holacracy oder Effectuation sind zu erwarten.

Wer ein ehrliches Interesse daran hat, mitzureden und mitzugestalten, ist herzlich in München eingeladen. Zur Anmeldung genügt eine Mail an unser Crewmitglied Albrecht Günther.

Wir freuen uns schon.

10 Gründe, ein Firmen-Barcamp als Open Space auszurichten

Im Letzten Blogeintrag zu den Mayflower Barcamps haben wir den Weg zum Open Space geschildert. Wer an einem Open Space noch nicht teilgenommen hat, kann sich im Wikipedia Eintrag oder hier einlesen.
Welche Gründe sprechen nun dafür, ein firmeninternes Barcamp in diesem Format zu veranstalten? Weiterlesen

Von der Vortragsreihe zum Open Space – die Mayflower Barcamps

Aufgrund unserer verteilten Standorte gibt es in Mayflower eine lange Tradition, gemeinsam wegzufahren. Wir starteten vor knapp zehn Jahren in einem Hotel am Brombachsee. Da sich die Crews der beiden Mayflower-Schiffe damals noch nicht so gut kannten, gab es eine kleine Reihe von Vorträgen, um die jeweilige Projektwelt besser zu verstehen. Schon bei diesem Treffen wurde der Grundstein zu einer intensiven Mayflower Barcampkultur gelegt. Weiterlesen

Warum wir lieber feiern als loben

Teams in der Challenge Zone sind motivierter, engagieren sich stärker für das Ziel und bringen eine deutlich höhere Performance. Doch welche Faktoren führen dazu, dass sich ein Team traut, in die Challenge Zone zu gehen? Es ist nicht das Lob des Chefs, sondern die Möglichkeit, eigene Erfolge zu erleben und zu feiern. Weiterlesen

Ein Team, ein Raum: Denn Projektarbeit braucht mehr als Home-Office

Marissa Meyer von Yahoo ruft alle Heimarbeiter zurück. Und Microsoft lästert darüber. (spiegel.de) – der Kulturkampf um das Home-Office ist wieder entbrannt. Auch auf der Mayflower haben wir in den letzten zehn Jahren viele Formen der Teamarbeit erlebt: verteilte Teams mit häufigen Treffen, virtuelle Teams, Teams verteilt auf mehreren Etagen und Zimmern usw.

In der Zwischenzeit haben wir erkannt, dass die Projektarbeit bei uns am effektivsten ist, wenn das jeweilige Team in einem Raum zusammenarbeitet. Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist die hohe Qualität des Informationsaustauschs. Und damit sind nicht nur die bloßen Fakten gemeint – diese ließen sich auch über Mail, Chat etc. verteilen. In komplexen Environments gilt es vor allem, die gesamte Bandbreite der Kommunikation zu nutzen. Weiterlesen

Agile Führung & Management: Stoos Connect mit Livestream in München

Nächster Woche Freitag steigt das große Meeting „Stoos Connect!“ (http://stoosconnect.nl/) in Amsterdam. Da das Interesse an Stoos (stoosnetwork.org) und der Comunity enorm ist, haben sich einige lokale Stoos-Gruppen (sogenannte Satellites) dazu entschlossen, das Event und die Talks live zu streamen.

In München haben wir (mayflower.de) die Ehre, den „World Stoos Day“ bei uns zu hosten. Das oberbayrisches Office von Mayflower liegt in Downtown, zwei Gehminuten vom Isartor entfernt (Mannhardtstr. 6). Ab 14 Uhr ist jeder Stoos-Fan willkommen zum Warm-up bei Kaffee & Brezn, der Livestream beginnt dann um 15 Uhr. Später (oder eher früher) werden wir zu Bier mit Pizza wechseln. Weiterlesen

Agile HR

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann
(Francis Picabia)

Zum Jahresende schweifen die Gedanken auch von HR gerne in die ‚gute alte‘ Zeit. Früher war doch alles einfacher – auch für die Personalabteilung: HR hat sich aus der Abteilung ein Bedarf melden lassen, ein Profil vom Abteilungsleiter angefordert, Anzeigen geschaltet, Bewerber in Gesprächen „gegrillt“, nur die Besten ins Töpfchen geworfen und dem eingeschüchterten Rookie zum Start mehrere Dokumente überreicht: die Unternehmenhistorie, das Organigramm („Sie kommen HIER hin“), die betriebsinternen Anweisungen („Abmahnungen gibt es bei …“) usw. Jeder weitere Kontakt beschränkte sich auf Verwaltungsangelegenheiten, meist unangenehmer Art wie der Streit um die Anerkennung von Überstunden oder den Eigenbeitrag zu Essensmarken.
Weiterlesen

ipad4developer Kampagne: erster iPad2 ausgeliefert!

Seit dem 1. Oktober läuft nun unsere Kampagne „Tausche iPad2 gegen Developer“ und wir freuen uns, bereits den ersten iPad2 los geworden zu sein!

Kai Voigt aus Kiel hat uns ein neues Crewmitglied vermittelt:

ipad4developer

Und wir brauchen Platz und würden unser iPad2 Lager gerne noch verkleinern – Empfehlungen werden jederzeit gerne angenommen!
Nähere Infos gibt es hier auf der Seite.

PHProjekt 6 Developer Preview edition

Today the PHProjekt core team is glad to publish a first edition of PHProjekt 6, the ‚developer preview release‘. More than one year has passed since the first commit into the SVN. In our view, the most important feature of the new version is the state-of-the-art architecture, which  makes a huge difference to all previous versions of PHProjekt.

With the choice of Zend framework in the backend and a complete integration of the dojo toolkit for the frontend, we think that the application is now ready for complex requirements and workflow processes. The MVC and active record pattern support scaffolding, thus allowing an effective and rapid development for new modules and features – in fact, new modules can be built with some mouse clicks.

Furthermore we tried to provide you a software, which makes fun to develop own code.
PHProjekt 6:
– is completely php5-OOP, well structured
– follows php5 coding standards (actually zf coding style)
– has a pretty good code coverage with unit tests
– is completely documented in phpdoc
By following ‚convention over configuration‘, many modules and services show an expected default behaviour. The API and protocol (JSON) between frontend and backend allows a change of single components of the application.

For other webmasters without coding skills, we tried to facilitate the application management with a WYSIWYG module designer.
Last but not least, we changed the licence from GPL to LGPL to give you more flexibility for the distribution of your own modules and extensions.

Lots of changes have been made over the past months by the developer team so we are really looking forward to get feedback from the community.
You can download the developer preview release here. We reopened the phprojekt repository on sourceforge, so you can checkout the source code from SVN there.
On phprojekt.com, we created a new section for PHProjekt 6, which we will fill with content in the next weeks. You can leave general remarks as a comment on this blog entry. For questions and discussions, we installed an own developer mailing list, please subscribe here. Anyone of you who want to inspect it directly, we have a setup a sandbox.
Please keep in mind, that it is only a preview, which means that something weird can frequently happen :-)
Please post your opinion, report bugs or send patches, everyone is welcome. We need you, the people who use it, your testing and reports, and your patches.

We wish you merry christmas … sorry: a lot of fun with the preview of PHProjekt 6!
the PHProjekt development team