Über Michael May

Michael ist für Mayflower als Scrum Master und Agile Coach aktiv. Als studierter Psychologe schätzt er die Arbeit mit Menschen und optimiert die sie umgebenden Prozesse. Die Aneignung und Vermittlung von agilem Know-How bereitet ihm ebenso viel Freude wie die Moderation von Workshops und Meetings

Agiler Adventskalender: Arbeitet der Weihnachtsmann agil?

Heute ist es so weit: Der Weihnachtsmann kommt! Oder das Christkind – je nachdem, wo man sich gerade befindet … Nachdem ihr uns jetzt schon 23 Tage in unserer agilen Adventszeit begleitet habt, wollen wir zum krönenden Abschluss einen Blick auf einen agilen Höchstperformer werfen. Aber …

Arbeitet der Weihnachtsmann eigentlich agil?

Weiterlesen

Agiler Adventskalender: Agile Spiele

Am 15. Tag unseres Agilen Adventskalenders beschäftigen wir uns mit dem Thema „Agil“ – und zwar nicht wie sonst üblich, sondern versuchen es mit einer spielerischen Leichtigkeit.

Wie können “Agile Spiele” helfen, dem Team Agilität näher zu bringen?

Weiterlesen

Agiler Adventskalender: Schätzungen in idealen Personentagen

Wir schätzen, dass das Thema, das sich hinter dem 11. Türchen unseres Agilen Adventskalenders verbirgt, vielen von euch schon einmal untergekommen sein dürfte. Daher wünschen wir euch viel Spaß beim Erkunden unserer Tipp auf die Frage:

Ich verstehe nicht, wieso wir nicht in idealen Personentagen schätzen sollten?

Weiterlesen

Soft Skills von Agilisten

Soft Skills – oder soziale Kompetenzen – sind im beruflichen Umfeld unabdingbar. Doch was meint man eigentlich, wenn man über Soft Skills redet? Welche Kompetenzen werden dringend benötigt, und wie spielen sie einer Agilen Rolle in einem Team in die Hände?

Zwei unserer Scrum Master – Michael und Rainer – hatten mit Mario, einem unserer Product Owner, ein Kaffeegespräch, in dem es genau um dieses Thema ging.

Wir möchten euch an diesen Überlegungen teilhaben lassen – nicht zuletzt, weil uns eure Meinung interessiert.

Weiterlesen

Agile Missverständnisse: Wenn es am Mindset fehlt …

Eine häufige Aussage, die ich bei der Arbeit in Unternehmen von Scrum Mastern oder Führungskräften höre, ist, „dass es den Mitarbeitern am agilen Mindset“ fehle. Gepaart mit der Frage, ob wir da einen Workshop anbieten können.

Nein, können und wollen wir nicht!
Doch warum ist das aus meiner Sicht nicht sinnvoll?

Weiterlesen

X- und Y-Menschen

(Agiles) / modernes Arbeiten hat viel mit Freiwilligkeit und Vertrauen zu tun. Das Team und dessen Leistungen stehen im Vordergrund, ist aber gleichzeitig darauf angewiesen, dass sich jedes Teammitglied beteiligt. Selbstbestimmtes Arbeiten steht im Mittelpunkt.

Das steht im Widerspruch zum Grundempfinden mancher Führungskräfte und Kollegen, die der Ansicht sind, dass Menschen Kontrolle benötigen und externe Anreize wie Geld und Druck, um so zu funktionieren, wie man es sich vorstellt. 

Doch liegen sie damit richtig?

Weiterlesen