Kinderheim St. Vinzenz – 1. Platz Spendenaktion

Das Kinderheim St. Vinzenz befindet sich in der unmittelbaren
Nachbarschaft bei mir Zuhause und tagsüber konnte ich oft die Kinder im
Hof spielen sehen. Meine Frau und ich haben von einer Heimerzieherin
erfahren, dass viele Kinder ihre Eltern vermissen und meist vergeblich
hoffen, dass sie in den Ferien oder über die Feiertage abgeholt werden.



Als die Geschäftsführung von MAYFLOWER uns Mitarbeiter bat, mögliche
Spendenempfänger vorzuschlagen, kam mir sofort das Kinderheim und
insbesondere die Wohngruppe „Johannes“ in den Sinn. Um die Chancen für
meinen Vorschlag zu erhöhen, bat ich die Kinder dieser Gruppe, ein Bild
mit ihrem größten Wunsch zu malen. Am nächsten Tag bekam ich dann die
Zeichnung mit den plantschenden Kindern – ihr Schwimmband musste
aufgrund der hohen Unterhaltskosten geschlossen werden.







Auch wenn letztendlich an eine Wiedereröffnung des Schwimmbades trotz
der Spende von 10.000 Euro vorerst nicht zu denken ist, wird das Geld
dazu verwendet, mit den Kindern regelmäßig ins Schwimmbad zu fahren. Die
sehr engagierten und fürsorglichen Heimerzieher sind froh um jede
zusätzliche finanzielle Hilfe, und ich freue mich, dass die Spende auch
wirklich direkt den Kindern zugute kommt.

MAYFLOWER Spendenaktion – Hintergründe

Es ist mittlerweile eine Tradition, dass Mayflower jedes Jahr eine gemeinnützige Organisation mit einer Geldspende unterstützt. Vergangenes Jahr kam dann bei uns die Idee auf, dass nicht die Geschäftsleitung, sondern unsere Mitarbeiter entscheiden sollten, wer 2008 eine Spende erhalten sollte. Dazu konnten bis Weihnachten entsprechende Vorschläge eingereicht werden. Anders als die Jahre zuvor wollten wir aber nicht nur ein sondern drei Projekte fördern. Es hat uns sehr gefreut, dass es recht viele Vorschläge gab, aber auch, wie sehr sich die Mitarbeiter dafür engagierten. Für das Siegerprojekt, das Kinderheim St. Vinzenz, organisierte Paul beispielsweise extra ein Bild, auf dem die Kinder ihren größten Wunsch malten.

Dass es dann letztlich vier wurden (zwei dritte Plätze), war natürlich nicht schlimm. Wir haben einfach die Summe noch etwas aufgestockt und so insgesamt 20.000 Euro gespendet. In den nächsten Tagen werden hier im Blog die Mitarbeiter, deren Vorschläge bei der Abstimmung die meisten Stimmen erreichten, erzählen, warum sie sich für das jeweilige Projekt stark machten.

Unterwegs einen guten Espresso finden – mit skobbler.de


Im ersten Halbjahr diesen Jahres realisierte ein Mayflower-Team die Weiterentwicklung der webbasierten skobbler.de Community-Software bis zum Produktlaunch im August in einer Closed Beta Phase. Seit dem Wochenende (golem.de berichtete) hat sich die POI Community skobbler.de dem offenen Betatest unterzogen.

 

Mit skobbler hat der Entwickler von Navigations- und Fahrerassistenzlösungen Navigon eine Community entwickelt, die das Web auf innovative Weise in eine Handy-Navigations-Software integriert hat. Das heißt, Points of Interest (POIs) können online von den Mitgliedern angelegt, ergänzt, bearbeitet oder bewertet werden und über einen kostenlosen mobilen Client auf dem Handy jederzeit abgerufen werden. Wer einfach nur einen Abklatsch von Qype erwartet, der irrt sich. Eines der zentralen Dreh- und Angelpunkte ist der mobile Client von skobbler, der bereits viele Handy-Modelle unterstützt, und neben einer entsprechenden Navigation (auch für Fußgänger) auch eine Integration mit anderen Diensten wie zum Beispiel HRS enthält. Zudem sind zum Beispiel viele POIs für Geldautomaten enthalten, was praktisch sein kann, wenn man schnell den nächsten Geldautomaten in der Umgebung benötigt.

 

Die Case Study kann auf unserer Website herunter geladen werden.

PHProjekt erneut als beste Groupware ausgezeichnet

PHProjekt hat es wieder ganz oben auf das Siegertreppchen geschafft, denn beliebte Groupware wurde erneut von den Lesern des PHPMagazins als beste PHP Groupware gewählt.

Bis zur nächsten Wahl wird PHProjekt im neuen Gewande verfügbar sein, sowohl was Architektur, Design und Funktionalität betrifft und wir hoffen, dass wir bis dahin nicht nur die Leser des PHPmagazins überzeugen werden. Das neue PHProjekt in der Version 6 setzt auf eine MVC Architektur unter Zend Framework und ein komplett Javascript/Dojo basierendes Frontend. Mehr Infos und erste Screenshots gibt es ab sofort in einem Developer Blog, auf dem ihr wöchentlich Neuigkeiten rund um PHProjekt6 finden werdet.

e-fellows.net community- 2 Billiarden Gehirnzellen unter sich

e-fellows.net hat sich zum Ziel gesetzt, herausragende Schüler und Studenten mit renommierten Partnerunternehmen in Kontakt zu bringen. Das im Jahr 2000 von der Deutschen Telekom, McKinsey und der Verlagsgruppe Holtzbrinck gegründete Online-Karriere Netzwerk verfügt nun seit Juni 2007 über eine eigene Community, die von Mayflower entwickelt wurde und weiter ausgebaut wird.

Zum ersten Mal arbeiteten wir mit dem damals (Anfang 2007) neu auf den Markt gekommenen Zend Framework. Das war aber nicht die einzige Herausforderung. Mehr Infos dazu sowie über den Entwicklungsprozess gibt es nun hier in Form einer Case Study.

Ein Klick genügt – PHProjekt als Click & Build Anwendung bei 1&1 erhältlich

PHProjekt ist eine von zehn Open Source Anwendungen, die seit Anfang März als Click & Build Paket 1&1 Neukunden zur Verfügung stehen. Das Angebot gibt es bereits seit einem Jahr in den USA und ist dort sehr erfolgreich. Lt. 1&1 ist geplant, das Paket demnächst allen 1,5 Millionen Kunden zur Verfügung zu stellen. Wir sind ziemlich stolz, denn 1&1 hatte ziemliche hohe Anforderungen an die getesteten Anwendungen. Die Pressemitteilung gibt es hier.

Wie sicher bin ich im Internet?

Studieren ohne Internet? Kaum mehr vorstellbar. Allerdings stellt sich für manch einen Studenten angesichts täglicher Nachrichten über Sicherheitslücken, Virenangriffe und Datenklau die Frage „Wie sicher bin ich im Internet?“. Grund genug für e-fellows.net, ein Expertenforum zu diesem Thema einzurichten, auf dem die Mitglieder der e-fellows.net community solche und andere Fragen an Sicherheitsexperten stellen konnten.

Weiterlesen

PHProjekt erzielt bei Vergleich von Kollaborationsplattformen Höchstnoten

Unverhofft kommt oft, heißt so schön. Gestern bekamen wir von einem PHProjekt-Fan einen Link mit einer Vergleichsstudie des Fraunhofer IAO zugesandt. Wer hätte gedacht, dass man sich dort mit uns beschäftigt? Thema der Studie „Webbasierte Open Source Kollaborationsplattformen“ bei der 17 Plattformen getestet wurden. Richtig gefreut hat uns, dass wir in allen getesteten Kategorien (Kommunikationsunterstützung, Projektmanagement, Daten- und Informationsmanagement und Administrative Tools) Höchstnoten erzielten. Weiterlesen

Tom’s Hardware Guide testet Open Source Groupware Suiten

Unter Tom’s Hardware Guide findet sich aktuell ein Test über mehrere Open Source Groupware Suiten. Dabei haben die Autoren richtig erkannt, dass diese Produkte bei immer mehr Unternehmen zum Einsatz kommen und die Ansprüche an Sie voll befriedigen.

"…ist der Funktionsumfang der OpenSource-Software beeindruckend und kann
für kleine bis mittlere Unternehmen eine interessante Alternative
darstellen."

Uns freut natürlich besonders, dass PHProjekt unter den getesteten Groupwares ist und dort mit Funktionalität und als einzige mit Barrierefreiheit punkten kann.

Solche Tests bestätigen und helfen uns in der Weiterentwicklung von PHProjekt.

Und auch das PHP Magazin hat wieder seine jährliche Umfrage zu PHP-Produkten durchgeführt. Wir freuen uns, dass PHProjekt zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz in der Kategorie Groupware erreicht hat. Weitere Ergebnisse finden sich im aktuellen Heft.

Migrationsconsulting PHP 4 zu PHP 5

München/Würzburg, 3. April 2007:

Das Systemhaus Mayflower aus München startet aus aktuellem Anlass ein
Consultingpaket zur Migration von PHP 4 Applikationen auf PHP 5.

Seit Juli 2004 steht Entwicklern PHP 5 mit seinen erweiterten
Funktionen, einer verbesserten Objektorientierung und der kompletten
Unterstützung von Webstandards wie XML und SOAP zur Verfügung.

Trotz dieses langen Zeitraumes laufen immer noch mehr als 80%
aller Webapplikationen unter PHP 4 und verschenken so die Vorteile, die
ein Wechsel auf PHP5 bringen würde (Quelle: PHP Versionsstatistik
Februar 2007 von nexen.net). Wie aus dem Team der Core Developer von
PHP verlautete, wird nun jedoch
der Support von PHP 4 zum Ende des Jahres voraussichtlich eingestellt.
Gerade mit dieser angekündigten Einstellung des Supports von PHP 4
muss nun aber die Migration bestehender Anwendungen erfolgen,
um deren Zukunftsfähigkeit zu sichern.

Weiterlesen