Wie sicher bin ich im Internet?

Studieren ohne Internet? Kaum mehr vorstellbar. Allerdings stellt sich für manch einen Studenten angesichts täglicher Nachrichten über Sicherheitslücken, Virenangriffe und Datenklau die Frage „Wie sicher bin ich im Internet?“. Grund genug für e-fellows.net, ein Expertenforum zu diesem Thema einzurichten, auf dem die Mitglieder der e-fellows.net community solche und andere Fragen an Sicherheitsexperten stellen konnten.

e-fellows.net, das Karriereportal für herausragende Schüler. Studenten und Young Professionals, lädt regelmäßig namhafte Experten ein, ihr Wissen über ein Themengebiet mit interessierten Mitgliedern zu teilen. Vom 04.02. – 08.02.08 beantworteten Dr. Ulrich Kunitz, Information Risk Manager für Information Enterprise Services der Deutschen Bank, Michael Krenz, IT Quality Manager bei e-fellows.net sowie Stefan Esser, IT Security Consultant und Leiter R&D bei SektionEins, die Fragen rund um das Thema „Wie sicher bin ich im Internet?“.

Darin ging es um Empfehlungen für Security-Suiten, an denen sich auch die Mitglieder der Community lebhaft beteiligten oder es wurden Szenarien entworfen, welcher Schindluder mit Daten getrieben werden kann. Auch wurde das Thema „Alternative Betriebssysteme“ intensiv diskutiert. Insbesondere dort wurde deutlich, über wieviel Wissen die Mitglieder selbst verfügen. „Es freut uns sehr, dass unsere Community so aktiv ist und sich lebhaft u. a. bei Expertenforen beteiligt“, sagt Lukas Oldenburg, Teamleiter Content & Community bei e-fellows.net.

Darüber hinaus gaben die Experten darüber Auskunft, welches Sprungbett es in den Security-Bereich gibt bzw. wie man Kontakte knüpft. „Das Forum hat gezeigt, dass Security ein Thema ist, bei dem viel Unsicherheit herrscht. Selbstverständlich gibt es keine Patentrezepte, aber man kann durchaus mit ein paar Maßnahmen die Sicherheit deutlich erhöhen“, bemerkt Stefan Esser, der tagtäglich Sicherheitslücken durch Security Audits aufdeckt und namhafte Unternehmen berät, wie sie sich optimal vor Angriffen schützen können.

Ingesamt bewerteten die Teilnehmer das Forum in einer Umfrage nach Ende als überaus positiv. „Wir sind froh, dass es kein Überfliegerforum geworden ist, auf dem nur sehr spezielle Themen behandelt und diskutiert wurden, sondern sowohl für den interessierten Laien wie auch für angehende Informatiker etwas dabei war“, so Lukas Oldenburg.

Für neue Blogupdates anmelden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.