PHP Dependency und Paket Management mit Composer – Vortrag@München

Am kommenden Donnerstag, den 22.03.2012 findet ein weiterer öffentlicher Vortrag im Mayflower-Büro in München statt (Mannhardtstraße 6, S-Bahn Isartor).

Beginn ist um 18:00 Uhr, Thema des Vortrags ist „PHP Dependency und Paket Management mit Composer“ von Dominik Liebler.

Jedes moderne PHP Projekt hat Abhängigkeiten zu Drittsoftware, sei es das MVC Framework, ORMs oder auch Client-APIs für verschiedene Dienste.
Composer hilft dabei den Überblick zu bewahren und dem Versionschaos zu entgehen. Im ersten Teil des Vortrags wird es darum gehen, bestehende Packages in ein Projekt einzubinden und selbst eigene Packages zu erstellen. Der zweite Teil wird beleuchten, wie man selbst ein Repository mit Hilfe von Satis oder Packagist für die eigenen Pakete einrichtet und verwaltet.

Dominik Liebler arbeitet seit etwa einem Jahr als Vollmatrose auf der Mayflower.

Die „Donnerstags-Vorträge“ werden sowohl in Würzburg als auch in München gehalten. Bei Interesse einfach das Blog beobachten, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Anfahrt zum Mayflowerbüro München

oTranCe – Die Übersetzungsplattform für mehrsprachige Anwendungen

Online-Shops oder Webseiten werden aufgrund der internationalen Erreichbarkeit des Internets in mehreren Sprachen erstellt. Leider übersetzen sich die Systemtexte bis heute noch nicht von alleine in die verschiedenen Sprachen und müssen deshalb von Sprachexperten übersetzt werden. In der Regel werden Sprachdateien in Textform im Projektverzeichnis auf dem Server über Versionierungssysteme abgelegt. Dem Übersetzer fehlt das technische Know-How und der Überblick über das Projekt. Der Entwickler spricht in der Regel nicht 27 Sprachen fließend. An dieser Stelle entsteht also die Kluft zwischen Entwicklern und Übersetzern. Die Lücke versucht oTrance zu schließen.

Was verbirgt sich hinter dem Projekt oTranCe? Die Übersetzungsplattform (Online Translation Center) bietet den Übersetzern einer Applikation die Möglichkeit ohne große technische Kenntnisse in einem Browser mit maximalem Komfort zu arbeiten.

Durch ein ausgeklügeltes Rechte und Rollensystem können viele Übersetzer gleichzeitig an einem Projekt arbeiten. „Offene Übersetzungslücken werden angezeigt und können direkt in der Weboberfläche abgearbeitet und gespeichert werden“, so Daniel Schlichtholz der Erfinder von oTranCe. Als kleines Highlight der Software lässt sich erwähnen, dass man die Änderungen direkt über ein Versionierungssystem (SVN) veröffentlichen kann. Sie können sich auch selbst einen Überblick über die Featurelist von oTranCe machen.

Das Projekt oTranCe ist unter der GNU Public Licence veröffentlicht und kann kostenfrei eingesetzt werden. Dennoch freut sich das Entwicklerteam immer über einen kleine Anerkennung, um sein Projekt auch in Zukunft mit der selben Energie fortzuführen. Einen guten Eindruck macht auch das bereitgestellte Demosystem auf der Website.

Daniel Schlichtholz arbeitet als Entwickler bei Mayflower und betreibt das Projekt oTranCe seit August 2011. Das Unternehmen Mayflower unterstützt Open Source Software aktiv. Auf Nachfrage erhalten die angestellten Enwickler ein Pensum an Arbeitszeit, um solche Projekte voranzutreiben und weiterzuentwickeln.

oTranCe wird von Mayflower bei diversen Kundenprojekten eingesetzt. So wurde die Internationalisierung des Online-Shops von Steinigke mit Hilfe des Sprachlabors übersetzt.

Falls Sie Interesse an spezifischen Anpassungen und Einsatzmöglichkeiten von oTranCe für für ihre Webandwendung haben, können Sie sich jederzeit an Mayflower wenden.

Symfony User Group München | 21. März 2012

Symfony User Group München

SensioLabs und Mayflower sind der Meinung: Es wird Zeit für eine Symfony User Group in München!

Deshalb gibt es das erste offizielle Treffen in den Büroräumen der Mayflower GmbH am 21. März 2012.
Sicher dir jetzt noch einen der begehrten Plätze und melde dich hier an: http://www.meetup.com/sfugmunich/
Neben spannenden Vorträgen sorgt die Mayflower GmbH für das leibliche Wohl mit gekühlten Getränken und Pizza.

Warum Symfony?
Symfony ist ein international anerkanntes, stabiles Framework. Das Framework verfügt über eine innovative und leicht zu bedienende Arbeitsumgebung und dank der Integration von Lösungen aus anderen Umgebungen wie zum Beispiel Dependency Injection (aus Java) und speziell entwickelte Lösungen wie die Web-Debug-Toolbar, wird Symfony ein brauchbares Instrument in der modernen Webentwicklung.

Wir verfolgen die Reise von Symfony mit höchster Aufmerksamkeit und sind gespannt wo es hingeht.

OWASP Top 10 – Vortrag@München

Am kommenden Donnerstag, den 15.03.2012 findet ein weiterer öffentlicher Vortrag im Mayflower-Büro in München statt (Mannhardtstraße 6, S-Bahn Isartor).

Beginn ist um 18:00 Uhr, Thema des Vortrags ist „OWASP Top 10“ von Ralf Reinhardt.

Seit längerer Zeit untergräbt unsichere Software unsere Finanz-,
Gesundheits-, Verteidigungs-, Energie- sowie weitere kritische
Infrastrukturen. Während unsere digitale Infrastruktur zunehmend komplex
und vernetzt wird, wächst der Aufwand für Anwendungssicherheit
exponentiell. Wir können es uns nicht länger leisten, einfache
Sicherheitsprobleme, wie die aus den OWASP Top 10, zu ignorieren.

Es ist das Ziel des Top 10 Projekts für Anwendungssicherheit zu
sensibilisieren, indem einige der kritischsten Risiken für
Organisationen aufgezeigt werden. Das Top 10 Projekt wird von vielen
Standards, Büchern, Werkzeugen und Organisationen referenziert.

Ralf Reinhardt ist seit vielen Jahren aktives OWASP-Mitglied, organisiert monatlich den Münchner
OWASP-Stammtisch und hat u.a. maßgeblich an der deutschen Übersetzung der OWASP Top 10 mitgewirkt. Sein aktuelles OWASP-Projekt ist der Review des IT-Grundschutz Bausteins „Webanwendungen“ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Herr Reinhardt ist als Principal Consultant und Geschäftsführer bei der sic[!]sec GmbH in Gröbenzell bei München angestellt.

Die „Donnerstags-Vorträge“ werden sowohl in Würzburg als auch in München gehalten. Bei Interesse einfach das Blog beobachten, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Anfahrt zum Mayflowerbüro München

PHP Dependency und Paket Management mit Composer – Vortrag@Würzburg

Am kommenden Donnerstag, den 15.03.2012 findet ein weiterer öffentlicher Vortrag im Mayflower-Büro in Würzburg statt (Gneisenaustraße 10/11, 97074 Würzburg, Bushaltestelle Barbarastraße mit der Linie 28).

Beginn ist um 18:00 Uhr, Thema des Vortrags ist „PHP Dependency und Paket Management mit Composer“ von Dominik Liebler.

Jedes moderne PHP Projekt hat Abhängigkeiten zu Drittsoftware, sei es das MVC Framework, ORMs oder auch Client-APIs für verschiedene Dienste.
Composer hilft dabei den Überblick zu bewahren und dem Versionschaos zu entgehen. Im ersten Teil des Vortrags wird es darum gehen, bestehende Packages in ein Projekt einzubinden und selbst eigene Packages zu erstellen. Der zweite Teil wird beleuchten, wie man selbst ein Repository mit Hilfe von Satis oder Packagist für die eigenen Pakete einrichtet und verwaltet.

Dominik Liebler arbeitet seit etwa einem Jahr als Vollmatrose auf der Mayflower.

Die „Donnerstags-Vorträge“ werden sowohl in Würzburg als auch in München gehalten. Bei Interesse einfach das Blog beobachten, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Anfahrt Büro Würzburg

Beeindruckender Tag im Kinderhaus AtemReich

Spendenübergabe Kinderhaus AtemReich

Im Kinderhaus AtemReich in München wurde der Geschäftsführer Albrecht Günther von der Mayflower GmbH mit offenem Herzen empfangen. Im Rahmen einer Spendenaktion der Softwarefirma, wurde eine Summe von 2.000 Euro an die gemeinnützige Gesellschaft übergeben.

Diese Spendenaktion hat eine schöne Besonderheit, denn bei der Softwarefirma darf jeder mitreden! Die Geschäftsführer stellen eine bestimmte Summe als Spendengelder zur Verfügung und die Mitarbeiter wählen selbst, welche Organisation einen Teil der Spenden erhalten soll. So kam auch das Kinderhaus AtemReich mit dem regionalen Bezug in die Gunst einer Spende.

Das Kinderhaus AtemReich gibt es nunmehr seit 6 Jahren im Westen von München. Dort werden intensivpflegebedürftige, beatmete oder von einer Beatmung bedrohte Kinder bis zum Grundschulalter betreut. Insgesamt 96 Mitarbeiter/-innen kümmern sich rund um die Uhr um die 15 Kinder im Haus. „Es ist sehr wichtig, dass das menschliche nicht zu kurz kommt! Es geht nicht nur um die medizinische Behandlung sondern auch um eine familiäre und fröhliche Umgebung. Schließlich sind es Kinder und die brauchen besonders viel Liebe.“, so die Geschäftsführerin Felicitas Hanne in einem Gespräch. Ihr bedeutet die Arbeitsatmosphäre in dem Kinderhaus sehr viel und die Mitarbeiter sollen sich mit Ihrer Arbeit und der Gemeinschaft identifizieren. Die Spendengelder sind an dieser Stelle sehr gut aufgehoben, denn die medizinische Grundversorgung und intensive Pflege ist sehr kostenintensiv. Schon ein einziges Beatmungsgerät kostet ca. 10.000 Euro.

Die Eindrücke und Erfahrungen, die man bei einem Besuch im Kinderhaus machen kann sind einmalig. Das Team um Frau Hanne leistet in dieser Institution enorm viel und man spürt die positive Energie. Eine tolle und wichtige Einrichtung die den ganz kleinen Menschen hilft, die es nicht so leicht haben wie andere.

Webinar „Mit Puppet in die Cloud skalieren“

Webinar Puppet Mayflower GmbH

Am 28.03.2012 startet um 14:00 Uhr der zweite Teil der Mayflower Webinarreihe 2012.
Diesmal wartet auf Sie ein interaktiver Vortrag über Puppet der von Franz Pletz, Systemadministrator bei Mayflower GmbH, präsentiert wird.

Cloud-Architekturen werden immer wichtiger um On-Demand und dynamisch auf Lastschwankungen reagieren zu können. In diesem Webinar soll anhand von Hands-On Beispielen gezeigt werden, wie Mayflower intern und für Kundenprojekte Puppet einsetzt, um etwa Infrastruktur wie Backups oder Monitoring mit Icinga sowie Team-Development VMs, Staging- und Produktionsumgebungen einfach aufzusetzen.

Zudem wird gezeigt, wie man diese replizieren kann und Konfigurationsänderungen transparent im Team-Workflow versioniert und automatisch verteilt. Mit Anbindung an Amazon EC2 und anderen Virtualisierungs- und Cloud-Lösungen lassen sich somit komplette Infrastrukturen ohne großen Aufwand automatisch aufsetzen.

Jetzt gleich kostenlos Anmelden unter:
http://bit.ly/webinar-puppet

Selenium 2 für Entwickler – Vortrag@München

Am kommenden Donnerstag, den 08.03.2012 findet ein weiterer öffentlicher Vortrag im Mayflower-Büro in München statt (Mannhardtstraße 6, S-Bahn Isartor).

Beginn ist um 18:00 Uhr, Thema des Vortrags ist „Selenium 2 für Entwickler„.

In der PHP Welt gehören Integrationstests mittlerweile zum guten Ton. Allerdings spricht man wenig über Akzeptanztests. Ein Werkzeug um Akzeptanztests zu schreiben ist Selenium. Der Vortrag beleuchtet den aktuellen Entwicklungsstand von Selenium 2 und dessen Unterschiede zur Vorgängerversion. Weiterhin zeigt Tobias Schlüter, wie Selenium Test mit Hilfe der Selenium IDE geschrieben werden können und gibt einen Überblick, welche Möglichkeiten man aktuell als PHP-Entwickler hat, um Selenium Tests direkt in PHP zu schreiben.

Tobias Schlüter ist seit 2007 als Developer bei Mayflower tätig. Er ist seit drei Jahren Teil des „Pro7Games“ Teams, welches die internationalen Gaming-Plattformen für Pro7 und Sat.1 betreut und weiterentwickelt.

Die „Donnerstags-Vorträge“ werden sowohl in Würzburg als auch in München gehalten. Bei Interesse einfach das Blog beobachten, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Anfahrt zum Mayflowerbüro München

ITIL – ITSM – WTH? – Vortrag@Würzburg

Am kommenden Donnerstag, den 08.03.2012 findet ein weiterer öffentlicher Vortrag im Mayflower-Büro in Würzburg statt (Gneisenaustraße 10/11, 97074 Würzburg, Bushaltestelle Barbarastraße mit der Linie 28).

Beginn ist um 18:00 Uhr, Thema des Vortrags ist „ITIL – ITSM – WTH?„.

Die IT Infrastructure Library (ITIL) besteht aus einer Reihe von
Publikationen die sich mit verschiedenen Aspekten der Umsetzung von
IT-Service-Management (ITSM) befassen. In den letzten Jahren ist ITIL
zum De-facto-Standard in diesem Bereich avanciert und wird zunehmend von
Unternehmen umgesetzt.
In diesem Vortrag bietet Jürgen Lesny eine kurze Einführung in das IT-Service-Management
nach ITIL und geht auf dessen Auswirkungen für die agile Softwareentwicklung
ein. Anhand von konkreten Beispielen werden diverse Aspekte veranschaulicht.

Die „Donnerstags-Vorträge“ werden sowohl in Würzburg als auch in München gehalten. Bei Interesse einfach das Blog beobachten, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Anfahrt Büro Würzburg