Slacktime: Robot Framework browst für Dich

Slacktime. Wie Robert bereits am 5. März berichtet hat, bietet Mayflower uns Angestellten alle zwei Wochen einen Tag zur freien Gestaltung von Workshops, eigenen Projekten oder Weiterbildungs-Experimenten. Intern nennen wir den Tag Mayday, für meinen aktuellen Projektkunden ist das unser „Sonntag“ (weil wir da nicht für ihn tätig sind). Einer der letzten solchen Tage stand unter dem Zeichen des Robot Framework.

Das Projekt liegt irgendwo zwischen Weiterbildung und praktisch anwendbarem Tool für die tägliche Projektarbeit. Die Tätigkeiten beim Kunden erfordern es, immer wieder nach Änderungen der Software auf einer Webseite ähnliche Schritte auszuführen. Da man die Seiten dann natürlich irgendwann auswendig kennt und sich eher über die träge, unterpowerte Developmentumgebung ärgert, liegt Automatisierung ja nahe. In der Vergangenheit hatte ich gute Erfahrungen mit Selenium IDE gemacht, das ist mittlerweile aber nicht nur angestaubt, unportabel und schlecht zu warten, es wird auch zunehmend schwieriger, das im Browser überhaupt zu integrieren. Was liegt näher, als sich nochmal intensiv mit dem Nachfolger Selenium 2 zu befassen?
Weiterlesen

Testen an der Domain

Nikolas Martens hat am Wochenende auf der FrOSCon in seinem Vortrag „The Pyramid is a lie“ vorgestellt wie Tests richtig laufen sollten. Ich möchte nun hier nochmal die Erkenntnisse aus dem Talk darstellen. Die Slides von Nikolas findet man hier.

Weiterlesen

Gaming the game: Using Selenium to automate playing

An online acquaintance described it like this:

„You build your tool to reduce grinding. After a while, building the tool becomes a game in itself. One where you make the rules“

Multiplayer online games nowadays heavily rely on small repetitive tasks to regulate the pace in which you proceed in your competition with other players. Duel a player once and win to earn a point. You have enough energy to duel 10 times. Then you have to wait to regain your energy. If the designer did a good job, it’s fun at first. After a while it gets boring, but you have to do it to compete.
Weiterlesen

My personal daily WTF

At the moment I’m working on an application consisting of several form data which need to be transfered to a web service. I’m a nice guy so I gave the secret of selenium testing away to my customer. He really appreciated it and started creating his own tests. Here’s what he last sent to me:

So here’s the sixty-four thousand dollar question: what’s wrong here?

Practical Testing PHP Applications with Selenium

Testing software whilst ongoing development seems to be a boring job containing a lot of reoccurring
tasks.

You might end up entering the same test data, most of the time not
really context relevant one like for example "foo" or
"bar", into the same web-forms and get the feeling of doing
work that is not really useful for your daily developer business.
When timelines get closer and the development gets harder, these tests
are tending to be less important than the developing work on the
product.

Weiterlesen