Autonomes Segeln: Pionierarbeit auf der Mayflower

Der Name Mayflower ist geschichtsträchtig. Wir tragen ihn mit Stolz in unserem Firmennamen und dem stilisierten Segel im „a“ des Logos. Pionierarbeit, das zeichnet uns aus, wenn wir Kunden helfen, den weiten Ozean des Internets zu überqueren. Stichwort digitale Transformation.

Umso mehr freut es uns, dass nach beinahe 400 Jahren der Name Mayflower erneut Pate für ein ehrzeiziges Ziel steht: dem autonomen Überqueren des Atlantiks mit einem sogenannten Trimaran. golem.de schreibt:

Es soll auf dem Kurs der historischen Mayflower selbstständig nach Neuengland segeln.

 

2020 soll es dann soweit sein. Wer nicht so lange warten will, dockt bei uns an. Wir kümmern uns um Ihr IT-Projekt.

Den ganzen Beitrag zum Roboterschiff Mars (Mayflower Autonomous Research Ship) finden Sie auf http://www.golem.de/news/mars-autonom-auf-dem-kurs-der-mayflower-1508-115820.html

„Eine Atlantiküberquerung könnte bei optimalen Windbedingungen sieben bis zehn Tage dauern“

 

Zehn Arbeitstage, so lange dauert bei uns ein Sprint. Sprinten Sie mit?

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

Für neue Blogupdates anmelden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.