Lightning-Talks: moderne Frontend Entwicklung

Lightning WEB @night im Würzburger Office

Am 24. April fand in unserem Würzburger Office das erste Event aus unserer neuen Vortragsreihe statt. In deren Rahmen gibt es jeweils an einem Abend vier Kurzvorträge – so genannte Lighning-Talks – zu einem gemeinsamen Thema. Am 24.04. war das die „moderne Frontend-Entwicklung“, die in den vier folgenden Lightning-Talks behandelt wurde:

  • Real Artists Ship
    Wir stellen 10 Tools & Methoden vor, damit dein nächstes Online-Projekt effektiver geplant ist, frühzeitiger fertig wird und es maximale Wirkung auf die Zufriedenheit deiner Kunden hat.
    (Tags: mvp, mmp, impact mapping, story mapping, product box, get out of the building, kano, …)
  • Responsiveness revisited
    Was wollte Ethan Marcotte mit seinem Responsive Web Design 2010 noch einmal genau? Und wie verstehen wir das heute? Und wie / mit welchen Tools arbeiten wir in diesem Zusammenhang?
  • automatisierte Frontend Workflows
    Kurzer Einblick in die Möglichkeiten mit JavaScript Workflows für die Frontend-Entwicklung zu automatisieren. Mögliche Beispiele sind CSS Preprozessors, Testing und Minifizierung mit Grunt.
  • Chrome Dev-Tools
    Überblick über die Möglichkeiten der Dev-Tools, Stichworte: Debugging (Stepping, Breakpoints, Watches, Traces, …), Profiling (Speicher + Performance), Elemente inspizieren, Device-Emulation, CSS-Live-Edit, …

In den kommenden Tagen und Wochen werden zu den einzelnen Lightning-Talks auf diesem Blog ausführliche Zusammenfassungen erscheinen (die wir hier natürlich verlinken, so bald sie veröffentlicht sind…)

Hier noch ein paar Eindrücke:

Coming up…

Außerdem sind die nächsten Veranstaltungen aus unserer Lightning-Talk-Reihe bereits in Planung! So viel sei verraten: Scrum, E-Commerce und Mobile Apps sind heiße Anwärter auf das Kernthema des nächsten Kurzvortrag-Events im Würzburger Mayflower-Office…

Für neue Blogupdates anmelden:


Ein Gedanke zu “Lightning-Talks: moderne Frontend Entwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.