Schülerpraktikum bei Mayflower

Jonathan ist ein computerbegeisteter Schüler am Dag-Hammarskjöld-Gymnasium in Würzburg und geht dort in die 10. Klasse. Er hat sich bei Mayflower für das Schülerpraktikum beworben – und das Ende April 2022 auch hinter sich gebracht.

Computer sind seit der Grundschule sein Lieblingshobby; er interessiert sich besonders für das Thema Künstliche Intelligenz. Zwar hat er damit in dem Projekt, in dem er zu Gast war, keine Berührungspunkte gehabt – aber er hat dennoch einiges mitnehmen können.

(Schüler)praktikum bei Mayflower

Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt, die auch zukünftigen Bewerber und Bewerberinnen auf einen Praktikumsplatz eine Orientierung geben können.

Wieso hast du dich bei Mayflower für das Schülerpraktikum beworben?

Ich interessiere mich schon seit langem für das Programmieren und auch für professionelle Softwareentwicklung. Da Mayflower Software entwickelt, war es für mich sofort klar, mich dort für mein Schülerpraktikum zu bewerben.

Jonathan beim Mayday in unserem Würzburger Office

Wie sah dein typischer Praktikumstag aus?

Meistens war es so, dass am Vormittag Konferenzen aus dem Team, in dem ich war, stattgefunden haben, danach ist das Team Mittagessen gegangen und am Nachmittag habe ich entweder an einem kleinen Projekt gearbeitet oder Mitarbeitern über die Schulter geschaut.

Was hast du während des Praktikums alles gemacht?

Ich habe an Konferenzen teilgenommen, Mitarbeitern beim Arbeiten zugeschaut und an einem Projekt gearbeitet.

Was hat dir am meistens Spaß gemacht …

Am meisten Spaß hat mir das Programmieren an dem Projekt – eine CRUD-Anwendung zu entwickeln – gemacht.

… und was hat dich besonders interessiert?

Besonders interessiert hat mich, wie der Alltag eines Softwareentwicklers ist und wie man in einem Team zusammen Software entwickelt.

Hat dich etwas überrascht?

Mich hat überrascht, wie locker der Arbeitsalltag ist, d. h. dass man sich zum Beispiel die Pausen selber einteilen kann. Das fand ich sehr positiv. Es hat mir auch sehr gefallen, so offen von den Mitarbeitern aufgenommen worden zu sein.

Willst Du dabei sein?

Wenn auch Du Dein Praktikum bei uns machen möchtest (oder Dich generell bewerben willst), dann melde Dich einfach unter bewerbung@mayflower.de.

Meinst du das Praktikum hat dir geholfen, dich beruflich zu orientieren?

Auf jeden Fall hat es das! Ich weiß jetzt, wie professionelle Software-Entwicklung abläuft und wie der Alltag eines Software-Entwicklers aussieht.

Kannst du dir vorstellen, in einem der Bereiche, die du kennen gelernt hast, zu arbeiten?

Ja, ich kann mir vorstellen als Software-Entwickler zu arbeiten, weil es mir sehr viel Spaß macht zu programmieren.

Warst Du mit der Betreuung während des Praktikums zufrieden?

Ich war sehr zufrieden – ich wurde an die Hand genommen und es wurde mir alles gezeigt und erklärt. Auch wenn ich Fragen hatte, stand mir jemand zur Seite.

Gibt es sonst noch etwas, das du erwähnen möchtest?

DANKE für die schöne Woche :)

Für neue Blogupdates anmelden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.