Mayflower-Donnerstagsvortrag, 30. August

Am 30. August gibt es wieder zwei einen kostenfreien Mayflower-Donnerstagsvortrag, zu denen unsere Kollegen bei Pizza und Kaltgetränken aus dem Nähkästchen plaudern. Beginn ist ab 18 Uhr, ein Vorbeischauen lohnt sich. Infos und (optionale, aber willkommene) Anmeldung über Xing und Facebook. Und wer uns noch nicht kennt – unsere Büros sind ganz leicht zu finden. Wir freuen uns schon!

München

Unser Experte Alberto Assmann nimmt sich das Ökosystem rund um die Code-Hosting-Plattform GitHub vor.

Der Sourcecode vieler Open-Source-Projekte ist bereits auf Github zu finden. Neben den eigentlichen Services von GitHub haben auch die richtigen Tools rund um die Plattform zu eben diesem Erfolg beigetragen. So lässt sich eine ansehnliche Porjekthomepage mit Twitter Bootstrap und Jekyll in wenigen Stunden erstellen und das eigene Projekt damit richtig vermarkten.

Durch Continuous Integration Tools wie Travis CI können die Test des eigenen Projektes nach jedem neuen Commit automatisch ausgeführt werden und die Ergebnisse lassen sich öffentlich einsehbar machen. Sämtliche Abhängigkeiten zu anderen Projekten können mithilfe von Composer und Packagist abgebildet werden, einem Service, der GitHub-Projekte in einer Form listet, die es ermöglicht, diese jederzeit mit Composer in das eigene Projekt zu intergrieren.

Wie diese Tools im Zusammenspiel funktionieren soll der Vortrag an einem Praxisbeispiel zeigen.

Würzburg // Der Vortrag muss leider kurzfristig entfallen!

Unser PHP-Experte Paul Seiffert hat einen Schnelleinstieg in die Entwicklung mit dem beliebten Symfony2-Framework vorbereitet. Das PHP-Framework Symfony2 hat sich mittlerweile gut etabliert und kommt in vielen neuen Projekten zum Einsatz. Immer häufiger stellen sich jedoch die Fragen:

  • Wie schnell kann ich mit Symfony2 von 0 auf 100 kommen?
  • Wie lange braucht es, bis ich die erste Webseite sehe?
  • Welche Tools muss ich kennen, um einen schnellen Start mit Symfony2 zu schaffen?

Der Vortrag wird zeigen, wie man in einem neuen Projekt schnell zu einem Punkt kommt, an dem man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann und Boilerplate Code minimiert.

FLOW3 – Ein neuer David unter den Goliaths?

In den letzten Jahren hatte sich das Zend Framework – unter den PHP Frameworks – schon nahezu etabliert. Der Branchenprimus gehört in den meisten Firmen die irgendetwas mit PHP zu tun haben wohl schon mehr oder minder zum Standard-Techset. Da macht sich auf einmal ein immer größer werdender Hype um die zweite Version des Symfony Frameworks bemerkbar. Die finale Version 2.0 wurde nach 12 Preview Releases, 5 Beta Versions und 6 Release Candidates am 28. Juli 2011 veröffentlicht. Die Fangemeinde wächst kontinuierlich.

Da kam am 20. Oktober des selben Jahres ein völliger Neuling ans Licht der Welt: FLOW3, ein mit Typo3 assoziiertes Framework. Und auch dieses bringt natürlich ein paar neue/alte Buzzwords mit. Doch was steckt dahinter?

Weiterlesen