Neues aus der Agilen Community 06-2021

Liebes Mitglied unserer Agilen Community,

der Sommer ist da! Und wie immer war einiges los in unserer Agilen Community. Wir wollen Dich wieder mit ein paar Rückblicken, News und Updates auf dem Laufenden halten. Falls Dir Themen fehlen, melde Dich gerne bei uns – wir wollen diesen Infoletter nun regelmäßiger schicken und mit Euch in Kontakt bleiben.

Möchtest Du uns direkt per E-Mail eine Rückmeldung geben, so sind wir für Dich auch unter agileug@teams.mayflower.de für Dich erreichbar.

Und nun wünschen wir Dir viel Spaß beim Lesen,
Madeleine, Ben, Maris, Michael und Björn aus dem Orga-Team der AgileUG

Weiterlesen

🍀 Infoletter: Neues aus der Agilen Community 05-2021

Liebes Mitglied unserer (remote) Agilen Community (Xing / meetup.com),

und wieder ist ein spannender Monat vorbei gegangen. Das schöne Wetter naht, und trotzdem sind unsere Meetup-Abende prall gefüllt. Vielen Dank dafür schon einmal im Voraus!

Mit diesem kurzen Infoletter möchten wir dich auf dem Laufenden halten, was in unserer Usergroup und unserer Agilen Community im letzten Monat alles so passiert ist.

Weiterlesen

🚀 Infoletter: Neues aus der Agilen Community 04-2021

Liebes Mitglied unserer (remote) Agilen Community (Xing / meetup.com),

wir möchten uns mit diesem kleinen Infoletter bei Euch melden. Seit mehr als einem Jahr sitzen wir alle gemeinsam zuhause. Jede und jeder für sich alleine. Doch haben wir das Gefühl, dass Euch unsere 2-wöchentlichen Treffen soviel Spaß machen, dass wir immer wieder eine ganze Reihe von Euch dort als Gast begrüßen dürfen. Für diese Treue möchten wir Dir ein großes Dankeschön geben. Unsere kleine, aber feine Agile Community ist nun auf unseren Kanälen auf ca. 2.000 Personen angewachsen. Daher dachten wir, dass es an der Zeit ist, Euch mit einem kleinen Infoletter auf dem Laufenden zu halten. Insbesondere auch, wenn Du nicht immer bei den Terminen dabei sein konntest.

Weiterlesen

Agile Usergroup Spenden und Gutes tun

In diesen speziellen Zeiten hat sich in unserer Agile Usergroup Unterfranken einiges getan. Zum März gingen wir, wie alle anderen, online und haben seitdem in unserer Usergroup ein großes Wachstum hingelegt. Dazu hat sicherlich auch beigetragen, dass wir zuverlässig alle 2 Wochen einen Meetup-Abend veranstalteten und auch einige Spezialformate wie das Open Space XXL am Vormittag durchführten.

Weiterlesen

Mit Planning Poker richtig Schätzen lernen

Während meiner Arbeit in Scrum-Teams stelle ich immer wieder fest, dass viele Softwareentwickler zu geringen Fokus auf das sogenannte „Planning Poker“ legen. Dabei ist es ein sehr wichtiges Mittel in der Ausarbeitung von User Stories. Denn hier wird das gemeinsame Verständnis für Anforderungen und Akzeptanzkriterien vertieft und alle Teammitglieder können ihre Perspektive mit einbringen.

Weiterlesen

5 Tipps zum Sammeln aussagekräftiger Metriken im Scrum-Prozess

Wir machen jetzt seit 3 Jahren Scrum, werden gefühlt aber nicht schneller – Zitat eines Kunden, den ich als Agile Coach betreut habe. In solchen Situationen frage ich immer, ob es Metriken gibt, die diese These untermauern oder widerlegen. Und in einem Großteil der Fälle wird diese Frage verneint. 

Die Metriken messen dabei nicht die Schnelligkeit des vermeintlich kaputten Scrum-Prozess. Sie zeigen Verbesserungspotentiale auf und helfen zu verstehen, was im eigenen Scrum-Prozess schief läuft und wie sich Änderungen auf die Zusammenarbeit auswirken.

Weiterlesen

Product Owner Camp 2017 in Frankfurt

Nach dem großen Erfolg des Vorjahres veranstalten wir auch in diesem Jahr erneut ein Product Owner Camp. Dieses findet am 25. und 26. August in Frankfurt im SkyDeck im Silberturm statt. Als Location Partner konnte DB Systel GmbH gewonnen werden.

Das Product Owner Camp richtet sich an Product Owner, Requirements Manager, Projektmanager in agiler Transition und allen, die sich mit agiler Produktentwicklung beschäftigen. Durch das offene Open-Space-Format werden an beiden Tagen die Teilnehmer zu Teilgebern und bringen sich mit ihren Themen, Fragestellungen und Herausforderungen aktiv in die Mitmach-Konferenz ein.

Weiterlesen

Die schönsten Fettnäpfchen aus 10 Jahren agiler Transition

Die agile Transition war bei Mayflower begleitet von einigen Irrtümern und Fehleinschätzungen. Das begann schon damit, dass wir 2006 davon ausgingen, die Implementierung von Scrum würde drei Monate dauern und der Übergang wäre geschafft. Heute stellen wir fest, dass wir gut unterwegs sind zum Wandel in eine echt agile Organisation.

Das ist nur einer von vielen Lessons Learned aus zehn Jahren Transition. Im Interview blickt Albrecht auf die schönsten Fettnäpfchen aus 10 Jahren agiler Transition zurück. Weiterlesen

Fight your Project – Transfer von Kampfsport und agilem Projektmanagement (Theorie)

Projektmanagement und Kampfsport — zwei doch recht unterschiedliche Begriffe, die sich auf den ersten Blick nicht verheiraten lassen. Ersteres bezeichnet einen Pool von Anwendungsmethoden, der in Zusammenwirkung die Initiierung, Planung, Steuerung und den Abschluss von einem oder mehreren Projekten innehat. Im Kampfsport hingegen steht ein Leistungsvergleich innerhalb des Kampfringes im Vordergrund und die Vorgabe, sich außerhalb des Rings in Zurückhaltung und Selbstbeherrschung zu üben. Was beide Termini jedoch eint ist, dass man sich — um Erfolg zu haben — eine hohe sensitive Wahrnehmung im Bereich der zwischenmenschlichen Aktionsebene und des eigenen Bewusstseins erarbeiten muss. Weiterlesen

Warum man in der Launchphase nicht auf das Daily Scrum verzichten sollte

Auch bei uns läuft nicht alles rund und so passiert es hin und wieder mal, dass trotz aller Erfahrung, Erklärungen und Bemühungen in unseren Projekten komische Dinge passieren, mit denen man irgendwie nicht gerechnet hat. So vermeldete eines Tages das Projektmanagement einer unserer Kunden während der heißen Launchphase, aus Zeitgründen auf das Daily Scrum verzichten zu wollen. Schließlich stimmen sich alle Projektbeteiligten auch so untereinander ab. Die Zeit, die für das Daily Scrum aufgewendet wird, könne man besser in den Launch investieren. Die Entscheidung steht fest und ist indiskutabel. Das ist der Moment, in dem sich in einem Scrum Master alles zusammen zieht und er tief Luft holen muss: Der Kunde ist König.
Weiterlesen