On-time delivery demystified

Wann wird es fertig? Die meist gestellte Frage kennt ihr alle. Die zweitmeiste Frage hingegen lautet: Warum ist es verspätet fertig geworden?

Da es sich bei Software-Entwicklung um komplexe sozio-technische Systeme handelt, gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die Aufwandsschätzung und die wünschenswerte termingerechte Lieferung beeinflussen. Mal ganz davon abgesehen, dass wir uns natürlich auch um Outcomes & Business Impact bemühen müssen. Der kommt aber nicht ohne den entsprechenden Release.

Da ich nun schon lange in der digitalen Produktentwicklung arbeite, habe ich mich gefragt, ob nicht schon längst innerhalb der Forschung ein Framework entwickelt wurde, das die Herausforderungen systematisiert betrachtet und diese visualisiert.

Was soll ich sagen? Ich bin fündig geworden! Und zwar in einem Researchpaper von September 2022 … da ist die Druckerschwärze quasi erst getrocknet.

Research Rocks!

Die Forscher (siehe Paper unten) fassen ihre Ergebnisse in Form eines konzeptionellen Rahmens zusammen, der die Einflussfaktoren und ihre Beziehungen zur termingerechten Lieferung darstellt. Eine so gute, zusammenfassende und klare Zusammenstellung habe ich wirklich noch nie gefunden.

Quelle: Paper (siehe unten), Seite 14

Die Dimensionen sind mittig im Bild in blauen Rechtecken (Technisch, Prozess, Organisation, Personen) dargestellt. An jenen werden 25 Einflussfaktoren als Ellipsen visualisiert, welche durch Richtungspfeile verbunden sind. Die Richtungspfeile zeigen die Beziehungen an, die positiv (+) oder negativ (-) ausfallen kann. Die mit Sternsymbolen gekennzeichneten Einflussfaktoren gehören zu den wichtigsten Einflussfaktoren (in der Erhebung und dem Research-Repo).

Die wichtigsten Findings

Zudem wurden drei weitere Umstände identifiziert, die in direktem Zusammenhang mit der Pünktlichkeit der Lieferungen stehen: notwendige Nacharbeit (NR – necessary rework), ungeplante Wartezeit (WT – waiting time) oder Veränderung der Teameffektivität (TE – team effectiveness).

Weiterhin haben die Forscher drei wichtige Findings herausgearbeitet:

  1. Die Verfeinerung der Anforderungen, die Abhängigkeit von Aufgaben, die organisatorische Ausrichtung, die Organisationspolitik und die geografische Verteilung der Teams haben den größten Einfluss auf die rechtzeitige Bereitstellung von Software.
  2. Projektgröße, Anzahl der Abhängigkeiten, Lieferleistung in der Vergangenheit, Vertrautheit des Teams und Erfahrung der Entwickler sind die wichtigsten Variablen, die Terminabweichungen bei Softwarelieferungen erklären.
  3. Es wurde festgestellt, dass die Faktoren hierarchisch interagieren: Es wird angenommen, dass organisatorische Faktoren mit menschlichen Faktoren interagieren, die sich wiederum auf die technischen Faktoren auswirken (Conways Law lässt grüßen!). Es wird angenommen, dass technische Faktoren einen direkten Einfluss auf die pünktliche Softwarelieferung haben.

Du bist nicht allein!

Wir alle kennen gefühlt die immer gleichen Beschreibungen auf Konferenzen, Meetups und eigene Erfahrungen. Jeder Praktiker ist seine eigene kleine Querschnitts- als auch Längsschnittstudie. Mit diesem Paper wissen wir jetzt alle: Wir sind nicht allein!

Du willst den Deep dive?

Den sollst Du bekommen: Hier findest Du das ganze Paper; viel Spaß beim Lesen!

Für neue Blogupdates anmelden: