Mayflower unterstützt WikiLeaks

Mayflower und seine Mitarbeiter möchten die Idee für eine offene Informationsgesellschaft unterstützen und haben daher an Weihnachten an Wikileaks gespendet.

Die Internet-Enthüllungsplattform steht denen zur Seite, die unethisches Verhalten und kriminelle Machenschaften in ihren eigenen Regierungen und Institutionen aufdecken wollen.

Bekannt geworden ist die Internet-Enthüllungsplattform WikiLeaks durch Ausschnitte der geheimen Mautverträge mit Toll Collect, dem Kunduz-Feldjäger-Report, der Loveparade 2010 Planungsdokumente, die afghanischen und irakischen Kriegstagebücher, sowie durch den größten Leak der Geschichte, nämlich 250.000 Diplomaten-Depeschen der US-amerikanischen Botschaften.

Die Wau Holland Stiftung verwaltet die deutschen Spenden an Wikileaks. Die Stiftung hat mit der Gründung des Chaos-Computer-Clubs im Jahr 1981 den Weg der „Hacker“ in die Legalität und damit in die gesellschaftliche Verantwortung bereitet und mitbestimmt. Ziel der Stiftung ist es, die freidenkerischen Ansätze Wau Hollands zu bewahren und weiterzuführen.

Wir hoffen noch auf viele weitere Leaks, die unsere Gesellschaft freier und besser machen werden.

Für neue Blogupdates anmelden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.