e-commerce conference – Nachlese

In den vergangenen Wochen ist Mayflower mit der ecommerce conference 2008 durch drei Städte getourt (Hamburg, Frankfurt, München). Die Vorträge reichten von Search Engine Marketing über Trends und Thesen beim Onlineshopping hin zu Mobile Payment. Björn zeigte in seinem Vortrag, wie die Teilnehmer die Performance ihres Shops / Webseite verbessern können, mehr dazu findet ihr hier. Die Vorträge waren, wie wir fanden, sehr interessant, und über drei davon lest ihr nun im Folgenden mehr.

Mobile Payment

Auf der E-Commerce Conference kamen mit LUUPAY und mpass gleich zwei Unternehmen zu Wort, die Mobile Payment nun endlich auch in Deutschland als weiteres Zahlungsmittel etablieren wollen, wobei LUUPAY bereits Mobile Payment anbietet und mit mpass demnächst ein mächtiger Konkurrent auf den Markt kommen wird.

mpass ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Vodafone und o2. Gespräche mit den beiden anderen Netzbetreibern laufen laut Michael Kurz, Head of Corporate Wholesale, bereits; zum Start im Juni wird aber weder T-Mobile noch E-Plus wohl dabei sein. Es bleibt abzuwarten, ob sich durch die geballte Marktmacht von mpass, M-Payment als Zahlungsstandard für 70 Millionen Kunden (so der Titel des Vortages) durchsetzen wird. Beispiel Bezahlen von Parkgebühren mit dem Handy: Bislang sieht es so aus, dass man sich wohl bei mehreren Anbietern anmelden muss, um deutschlandweit die Gebühren mit dem Handy entrichten zu können.

Rechtsupdate

Ein weiterer Vortag, der mir und wohl auch den anderen Teilnehmern in Erinnerung bleiben wird, war das „Rechtsupdate E-Commerce“ von Frau Dr. Kerstin Zscherpe, insbesonders ihre süffisanten Seitenhiebe auf die deutschen Gerichte und deren Urteile rund um das Thema Online – bislang gibt es in diesem Bereich noch keine einheitliche Rechtssprechung. Es haben sich jedoch zwei unterschiedliche Auffassungen herauskristallisiert: die „alles lässt sich kontrollieren und unterbinden“ (überwiegende LG und OLG Hamburg) und die „man sollte auch die technischen und wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigen“.

Wie im Falle von Usenets. Laut LG Hamburg verfügen Usenets über die technischen Möglichkeiten, Rechtsverletzungen zu unterbinden. Anders sieht das das LG München I sowie das OLG Düsseldorf, die in ähnlich gelagerten Fällen entschieden, dass dies wirtschaftlich unmöglich sei. Frau Dr. Zscherpe stellte einige doch sehr abweichender Urteile vor und daraufhin wird sich der ein oder andere Teilnehmer überlegen, ob er nicht vor das LG Hamburg zieht bzw. versucht, eben dort nicht verklagt zu werden.

Online Handel 2008: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Zum Abschluss jedes Konferenztages präsentierten Roland Fesenmayer bzw. RA Jan Pohle von der Fachgruppe E-Commerce des BVDW außerdem die Ergebnisse einer Mitgliederbefragung. Auch wenn der Online Handel in Deutschland boomt, so hat Frank Puscher in seiner Anmoderation nochmals daran erinnert, dass der BVDW-Präsident Arndt Groth Anfang 2008 im Rahmen des Pangora E-Commerce Kongresses den Online Händlern die Leviten gelesen hat und sie aufforderte, ihre Hausaufgaben zu machen.

So zeigte denn auch die Mitgliederumfrage, dass 70% keine Tools zur gezielten und fehlertoleranten Produktsuche einsetzen. Auch wurde deutlich, dass die meisten der Befragten noch keine Erfahrung mit Werbung auf Social Plattformen wie StudiVZ oder Facebook haben und fast 90% nicht planten, Widgets dort zu platzieren. Warum das allerdings so ist, d. h. ob es an den Kosten oder der Zielgruppe liegt, wurde nicht gefragt. Etwas überraschend war für RA Jan Pohle, dass bei den Paymentsystemen nach wie vor die Vorkasse an erster Stelle liegt, gefolgt von Nachname. Bezahlen mit dem Handy bieten derzeit nur 2% ihren Kunden an, es gilt also noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten.

Für neue Blogupdates anmelden:


2 Gedanken zu “e-commerce conference – Nachlese

  1. Bin gerade über den Beitrag und den Hinweis auf die ecommerce conference gestoßen. Für nächstes Jahr stehen ja bereits Termine fest. Ich werde mir das höchstwahrscheinlich zu Gemüte führen. Hat denn jemand noch Erfahrung mit dieser Konferenz? Lohnt sich ein Besuch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.